https://www.faz.net/aktuell/finanzen/boerse-was-anleger-bei-nervositaet-auf-dem-aktienmarkt-beachten-muessen-17817481.html

Börsenpsychologie : Vorsicht, Anlagefehler!

Börsenhändler in New York: Wie geht es weiter an der Börse? Bild: dpa

In unruhigen Börsenzeiten können Anleger viel falsch machen. Hier kommen wichtige Tipps, was nun zu tun ist – und was man besser lassen sollte.

          7 Min.

          Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) ist eine Institution, von der die meisten Anleger noch nie etwas gehört haben dürften. Die Behörde mit Sitz in Paris kümmert sich normalerweise um eher mäßig spannende Dinge wie Fragen der Finanzaufsicht, die zwar wichtig sind, aber den einzelnen Anleger nur sehr indirekt betreffen.

          Dennis Kremer
          Redakteur im Ressort „Wert“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Am vergangenen Dienstag aber verschaffte sich die ESMA mit einem Mal auf fulminante Weise Gehör. Es bestehe ein „hohes Risiko potenziell signifikanter Korrekturen an den Märkten“, da die Nervosität hoch sei und geopolitische Spannungen zunähmen, teilte die Behörde in ihrem aktuellen Risikobericht mit. Und schickte eine Warnung hinterher: „Die Ausschläge an den Märkten sind weiter hoch.“ Die ESMA erwarte für Investoren von nun an eine noch größere Unsicherheit.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Nicht mehr ganz so glänzend: Neue Tesla-Autos in der staubigen Grünheider Landschaft

          Tesla-Fabrik in Grünheide : Nicht mehr ganz so Giga

          Die Produktion stockt, die Personalsuche auch: Bei Tesla läuft es nicht rund. Jetzt formiert sich auch noch Widerstand gegen die Erweiterung des Werks, denn der Wald, der dort jetzt steht, war nie als Gewerbefläche gedacht.
          Verletzte sich auf dem von vielen Reitern gelobten Kurs: Allstar, hier mit Reiterin Rosalind Canter

          Chaos bei Reit-Veranstaltung : Blut und Tränen

          Ein totes Pferd sorgt für Bestürzung beim CHIO in Aachen, dem eigentlich größten Fest der Reiterei. Auch um die deutsche Dressur-Größe Isabell Werth gibt es reichlich Wirbel.
          Betrügerisch und böse: Leonardo DiCaprios Filmfigur in „The Wolf of Wall Street“ basiert auf dem echten Börsenmakler Jordan Belfort.

          Geschlechtergerechtigkeit : Männer kosten ein Vermögen

          Wie Männer sich verhalten, ist für die Gesellschaft irre teuer. Ein Männerberater beziffert die volkswirtschaftlichen Kosten typisch männlicher Verhaltensweisen auf über 63 Milliarden Euro im Jahr. Trotzdem sind Männer auch für etwas gut.