https://www.faz.net/-gv6-ahb0t

Tesla : Wie viel es wert ist

Elon Musk Bild: Reuters

Tesla ist jetzt über 1 Billion Dollar Wert. Die Gretchenfrage für alle Anleger lautet: Sind diese Unternehmen tatsächlich wert, was die Börse verspricht?

          1 Min.

          Am Ende ist es zwar nur eine Zahl, aber es ist eine große: 1 Billion Dollar. So viel ist das Unternehmen Tesla an der Börse inzwischen wert – und doch nicht mal halb so viel wie der iPhone-Verkäufer Apple und immer noch deutlich weniger als der virtuelle Marktplatz Amazon. Die Gretchenfrage für alle Anleger lautet: Sind diese Unternehmen tatsächlich wert, was die Börse verspricht?

          Darauf kann es keine befriedigende Antwort geben, wer sollte das am Ende wasserdicht vorhersagen können? Anleger müssen sich daran gewöhnen, dass früherer Parameter für Werthaltigkeit wie eigene Immobilien, große Fuhrparks oder gigantische Werksmaschinen, die haptische Produkte produzieren, nicht mehr das Maß aller Dinge sind. Tesla verkauft wenigstens echte Autos, aber Amazon stellt als Geschäftsmodell vor allem eine Plattform zur Verfügung und ist trotzdem mehr als 1,6 Billionen Dollar wert.

          An der Börse wird die Zukunft gehandelt. Es sind die überragenden Ideen von auch sehr erratisch agierenden Vorstandsvorsitzenden wie Elon Musk oder Jeff Bezos, die Anlegerfantasien beflügeln. Tesla versteht sich selbst ja schon nicht mehr als Auto-, sondern als Mobilitätsanbieter. Vielleicht sind die Autos von heute die Flugtaxis vorn morgen – vielleicht auch nicht.

          Zu den Risiken an der Börse gehört die Übertreibung. Sich nicht anstecken zu lassen und für sich das richtige Risiko-Maß zu finden, bleibt aller Billionen zum Trotz die oberste Anlegerpflicht.

          Inken Schönauer
          Redakteurin in der Wirtschaft, verantwortlich für den Finanzmarkt.

          Weitere Themen

          Der Glanz des Goldes

          FAZ Plus Artikel: 150 Jahre Mark : Der Glanz des Goldes

          Vor 150 Jahren entstand mit der Einführung der Mark die erste deutsche Währungsunion. Ihre wechselvolle Geschichte zeigt, dass sich auch die stabilste Währung ruinieren lässt.

          Topmeldungen

          Ein Ziel des Umbaus: mehr Chancen für Kinder und Jugendliche

          Bürgergeld : Wer steuert den Umbau von Hartz IV?

          Die FDP feiert das neue Bürgergeld als Modernisierung des Sozialstaats. Bei der Frage, wer sie gestalten soll, kommt die ehemalige Arbeitsministerin Andrea Nahles ins Spiel.

          Aufregung um Schiedsrichter : Strafanzeige nach dem Spitzenspiel

          Dem atemraubenden Duell zwischen Dortmund und Bayern folgt ein Abstieg in die Abgründe des Sports. Ein BVB-Profi erinnert daran, dass Schiedsrichter Felix Zwayer einst in den Hoyzer-Skandal verwickelt war. Das könnte Folgen haben.
          Straße in Leicester: Die besseren Tage sind schon lange her.

          Abgehängter englischer Norden : Johnsons blühende Landschaften

          Mit seinem „Levelling up“-Programm will der englische Premierminister Boris Johnson die Angleichung der Lebensverhältnisse für die Menschen im Norden Englands erreichen. Kann das klappen?