https://www.faz.net/aktuell/finanzen/boerse-fuer-neue-anleger-so-funktioniert-die-anlage-in-krisenzeiten-18353690.html

Scherbaums Börse : So geht die Aktienanlage in Zeiten von Krieg und Rezession

  • -Aktualisiert am

Die Symbole für das Auf und Ab an der Börse schlechthin: der Bär steht für die schlechten Zeiten, der Bulle für die guten. Bild: dpa

Die aktuelle Börsenlage verunsichert viele Aktienneulinge. Wer die Grundsätze der Anlage verinnerlicht hat, braucht aber nichts zu fürchten. Es gibt sogar schon Licht am Horizont.

          4 Min.

          Der Blick ins eigene Aktiendepot bereitet vielen Anlegern derzeit – neutral formuliert – keine Freude. Rot ist das neue Grün – zumindest wer kurz- und mittelfristig in Aktien engagiert ist, muss sich mit teils großen Verlusten auseinandersetzen. Entsprechend ist die Geldanlage in Aktien augenscheinlich bei vielen auch nicht (mehr) hipp. Eine aktuelle Umfrage eines Onlinebrokers zeigt, dass nur 27 Prozent der Befragten aktuell in Aktien investiert sind und die allgemeine Anlagebereitschaft unter den Deutschen ist nicht sehr hoch. Nur 38 Prozent wollen ihr Geld künftig in Aktien anlegen.

          Da scheint sie nun verflogen zu sein – die junge neue Aktienlust der Deutschen, die durch die Corona-Pandemie und den Lockdown, die daraus entstandene Langweile auf dem Sofa sowie dem teils (zu) schnellen Kauf per App von kleinen Aktienpositionen hervorgerufen wurde. In der aktuellen Marktlage zeigt es sich, wer verstanden hat, was ein Engagement in solide Aktien in Wirklichkeit ist: Eine langfristige Geldanlage und kein schnelles Spiel. Immerhin haben dies laut der Broker-Umfrage rund 18 Prozent aller Befragten verstanden. Sie wollen ihr Geld langfristig mit einem Zeithorizont von mehr als 10 Jahren in Aktien investieren.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Elektro-Fahrräder : Yamaha will mit E-Bikes den Ton angeben

          Yamaha, hierzulande bekannt für guten Klang und Motorroller, besetzt ein Trio für den europäischen E-Bike-Markt. Erste Testfahrten zeigen: Die Räder sind technisch hochwertig und gut verarbeitet.
          Ziemlich gute Freunde?  FIFA-Präsident Gianni Infantino (links) im Gespräch

          Korruptionsjäger Pieth : „Die FIFA wurde von Qatar gekauft“

          Mark Pieth hält den Fußball-Weltverband für eine „Bande von Schwächlingen“. Aus Sicht des Schweizer Strafrechtlers sollte sich die UEFA geschlossen gegen den „wirren“ FIFA-Präsidenten Infantino stellen.
          Endlich einmal ein Hotelpool, in dem man wirklich schwimmen kann – und nicht nur planschen.

          Luxus-Hotel in New York : In Watte gepackt

          Frühstück? 100 Dollar! Das neue Aman Hotel an der Fifth Avenue in New York ist das teuerste Haus der Stadt. Ein Ausflug in die Welt der Superreichen.