https://www.faz.net/-gv6-aedum

Börse : BMW enttäuscht: Dax startet mit kleinem Minus in den Handelstag

  • Aktualisiert am

BMW belastet den Dax. Bild: Reuters

Die Quartalszahlen von BMW und Infineon kommen bei Anlegern nicht gut an. Der Dax verliert im frühen Handel leicht.

          1 Min.

          Mit einem leichten Dämpfer ist der deutsche Aktienmarkt am Dienstag in den Handel gestartet. So kamen die Quartalszahlen und Ausblicke des Autobauers BMW und des Chipkonzerns Infineon bei den Anlegern nicht gut an. Hinzu kommen Sorgen um die Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus in China.

          Der deutsche Aktienindex Dax notierte kurz nach Eröffnung 0,23 Prozent tiefer bei 15.532,45 Punkten. Am Vortag war ein zunächst schwungvoller Wochenauftakt versiegt, bei gut 15 700 Punkten und damit rund 100 Punkte unter dem Rekordhoch war Schluss gewesen für den Dax.

          Der M-Dax der mittelgroßen Werte sank am Dienstagvormittag um 0,14 Prozent auf 35 335,72 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex Euro Stoxx 50 verlor rund 0,2 Prozent.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Arbeiter übermalen ein Bild des inhaftierten Kreml-Kritikers Nawalnyj.

          Duma-Wahl in Russland : Doppelgänger für den Sieg

          Russlands Machthaber wollen den Erfolg bei der Duma-Wahl sichern. Mit Tricks und Unterdrückung gehen sie gegen die Opposition vor. Die kann aber doch einen Erfolg vorzeigen.
          „Komplette Ablehnung von Bitcoin in El Salvador“: Demonstration gegen den Bitcoin in San Salvador

          Unsichere Anlage : Nicht vom Bitcoin narren lassen!

          Die Verheißungen der populärsten Krypto-Anlage sind unerfüllbar, seine Makel werden unterschätzt. Warum der Bitcoin mehr Spuk als Spielerei ist und auch in der Nachhaltigkeit versagt. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.