https://www.faz.net/-gv6-6nluw

Blick auf den Finanzmarkt : Unternehmensberichte dürften Dax weiter hochtreiben

  • Aktualisiert am

Bild: FAZ.NET-Jan Bazing

Am deutschen Aktienmarkt dürfte es in der neuen Woche unvermindert aufwärts gehen. Auslöser dafür sollten vor allem Unternehmensberichte sein. Am Montag dürfte der Tod Osama bin Ladens zudem einen Eröffnungsschub geben.

          Die Landesbank Berlin rechnet sowohl mit freundlichen Aussichten für den Dax als auch für die europäischen Börsen im Allgemeinen. Allerdings sei das Aufwärtspotential kleiner geworden und die Konsolidierungsgefahr habe zugenommen. Die Aktienbewertungen werden weiter als moderat eingestuft, die Liquidität sei hoch und der Rentenmarkt wenig attraktiv.

          Rund ein Drittel der Dax-Unternehmen steht mit Quartalszahlen oder Hauptversammlungen im Fokus. Am Dienstag legen Infineon, Metro und MAN Zahlen vor. Am Mittwoch dürfte vor allem Siemens mit Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal im Blick stehen. Auch die Allianz sowie Fresenius samt Tochter FMC und auch Linde, Henkel und BMW berichten über ihr vergangenes Jahresviertel. Am Donnerstag geht es unter anderem weiter mit Adidas, Beiersdorf, Heidelbergcement und der Lufthansa und am Freitag berichtet die Deutsche Telekom.

          Mit Blick auf Konjunkturdaten gibt es in der neuen Woche ebenfalls zahlreiche wichtige Daten. Mit besonders großer Spannung dürfte wieder der monatliche amerikanische Arbeitsmarktbericht erwartet werden, der am Freitag ansteht.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Vor UN-Klimagipfel : Jetzt muss endlich gehandelt werden

          Angela Merkel und ihre Regierung reisen mit einem Plan nach New York, mit dem sie nicht als Vorkämpfer fürs Klima zurückkehren werden. Nur guten Willen zeigen – das genügt nicht mehr. Die neuen Klimaberichte sind alarmierend.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.