https://www.faz.net/-gv6-155k6

Blick auf den Finanzmarkt : Dax zeigt leicht freundlich

  • Aktualisiert am

Börse in Seoul tendiert etwas fester - Technologiewerte gesucht

Mit einer etwas festeren Tendenz zeigen sich die Kurse an der Börse in Seoul am Freitag im Verlauf. Zur Begründung verweisen Händler auf die positiven Vorgaben von Wall Street. Aber auch die Aussage der chinesischen Regierung, keine europäischen Anleihen zu verkaufen, stützt das Sentiment, so ein Teilnehmer. „Diese Aussage hat das Vertrauen der Investoren erhöht“, sagt ein weiterer Händler. Der Kospi klettert bis um 6.45 Uhr MESZ um 0,3 Prozent auf 1.612 Punkte, gibt damit aber einen Teil der Gewinne aus dem Verlauf wieder ab. Zudem seien die Umsätze recht moderat, heißt es. „Es ist positiv, dass der Index bereits den dritten Tag in Folge zulegen kann“, so ein Analyst. Gesucht sind vor allem Automobil- und Technologiewerte. Aber auch die Aktien von Fluggesellschaften verzeichnen Kursgewinne.

Chinas Börsen zeigen sich freundlich

Die Aktienkurse an der Börse in Schanghai legen nach den guten Vorgaben von Wall Street am Freitagmittag (Ortszeit) zu. Auch die Aussage der chinesischen Regierung, keine europäischen Anleihen zu verkaufen, stützt die Erwartung einer weltweiten konjunkturellen Erholung. Der Shanghai Composite Index gewinnt um 6.24 Uhr MESZ 0,5 Prozent auf 2.669 Punkte. In Hongkong legt der Hang-Seng-Index noch deutlicher zu und erhöht sich um 1,8 Prozent auf 19.772 Punkte. Auch hier beflügeln die positiven Vorgaben von Wall Street, heißt es. „Die Sorgen bezüglich der Schuldenkrise in der Eurozone sind kurzfristig in den Hintergrund getreten“, so ein Teilnehmer in Schanghai. Mit Aufschlägen zeigen sich wegen des weiter steigenden Ölpreises vor allem die Ölwerte. Aber auch die Rohstoffwerte verzeichnen eine Erholung, so ein weiterer Händler.

Ölpreise sinken nach Schub am Vortag leicht

Die Ölpreise sind am Freitag nach dem kräftigen Schub am Vortag leicht gesunken. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Juli 74,42 amerikanische Dollar. Das waren 13 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent ging um 18 Cent auf 74,48 Dollar zurück. Die steigende Hoffnung auf eine Erholung der Wirtschaft gepaart mit freundlichen Aktienmärkten hatte die Ölpreise am Vortag um über vier Dollar in die Höhe getrieben. Das Bekenntnis der chinesischen Zentralbank zu ihren europäischen Staatsanleihen hatte die amerikanische Börsen beflügelt. Der Ölpreis verzeichnete in den vergangenen zwei Tagen den stärksten Anstieg seit Mitte August.

Neuigkeiten und Kursbewegungen nach Börsenschluss an der Wall Street

Die Aktienkurse im nachbörslichen amerikanischen Handel tendierten am Donnerstag gut gehalten. Der Nasdaq After Hours Indicator stieg um 2,87 Punkte auf 1865,58 Zähler.

Weitere Themen

Ölpreise steigen um bis zu 20 Prozent

Angriff auf Saudi-Arabien : Ölpreise steigen um bis zu 20 Prozent

Die Drohnenattacken auf das Zentrum der saudischen Ölindustrie haben auch an der Börse spürbare Folgen. Die beiden wichtigsten Ölsorten der Welt kosten nun etwa zehn Prozent mehr als vor dem Angriff – laut einem Analysten wurden 5 Prozent der Weltproduktion vernichtet.

Topmeldungen

SPD-Regionalkonferenz Hamburg : Moin, Moin

Die Kandidatentour der SPD ist in Hamburg angekommen – der Heimat des Favoriten Olaf Scholz. Aber ist es deshalb auch ein leichtes Heimspiel?

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.