https://www.faz.net/-gv6-156nd

Blick auf den Finanzmarkt : Dax tendiert freundlich

  • Aktualisiert am

Der deutsche Aktienmarkt knüpft am Freitag zunächst an die kräftige Erholung vom Vortag an. Die Vorgaben gaben leicht positive Impulse: So hatten mehrheitlich positiv interpretierte Zahlen und die Hoffnung auf eine baldige Lösung der griechischen Schuldenkrise die wichtigsten amerikanischen Indizes am Vortag deutlich angetrieben. Der Nikkei-225-Index holte nach einem Feiertag die Erholung der Weltbörsen nach.

          Der deutsche Aktienmarkt hat am Freitag mit einem moderaten Plus an die Erholung vom Vortag angeknüpft. Leicht positive Vorgaben der Überseebörsen stützten. Der Leitindex Dax stieg in den ersten Minuten um 0,27 Prozent auf 6162 Punkte. Der MDax rückte um 0,22 Prozent auf 8439 Punkte vor. Der TecDax legte um 0,06 Prozent auf 806 Punkte zu.

          Unternehmensberichte waren nach dem vollen Programm der vergangenen Tage rar gesät. Einzig Metro legte Zahlen vor. Am Nachmittag rücken dafür wichtige amerikanische Konjunkturdaten in den Mittelpunkt: Auf das Bruttoinlandsprodukt fürs erste Quartal folgt unter anderem das von der Uni Michigan ermittelte Verbrauchervertrauen.

          Der Handelskonzern Metro konnte sein operatives Ergebnis erstmals seit 2008 wieder steigern und lag damit nach ersten Händlereinschätzungen über den Erwartungen. Dennoch äußerten sich Börsianer skeptisch zu dem unverändert schwachen Osteuropa-Geschäft und zum eher unspezifischen Ausblick auf den weiteren Geschäftsverlauf. Die Aktien büßten 0,46 Prozent auf 45,46 Euro ein. Mit einem Aufschlag von 2,59 Prozent auf 72,00 Euro lagen MAN an der Spitze vom Dax. Die Deutsche Bank und Nomura hatten die Papiere auf „Buy“ angehoben und gleichzeitig auch das Kursziel erhöht.

          Infineon waren mit Zahlen von Samsung gefragt und stiegen um 1,05 Prozent auf 5,408 Euro. Der bei Speicherchips führende koreanische Elektrokonzern gab einen zuversichtlichen Ausblick ab. Allianz profitierten mit plus 0,87 Prozent auf 87,23 Euro von ihrer Beteiligung bei Hartford Financial. Der amerikanische Versicherer schaffte im ersten Quartal die operative Rückkehr in die Gewinnzone. Wacker Chemie hingegen konnten nicht von den Quartalsergebnissen seines amerikanischen Wettbewerbers MEMC profitieren und gaben um 0,27 Prozent auf 111,75 Euro nach. MEMC hatte am Vorabend einen unerwartet hohen Verlust für das erste Quartal ausgewiesen.

          Deutsche Anleihen: Leichte Kursgewinne zum Start

          Der deutsche Rentenmarkt ist am Freitag mit leichten Kursgewinnen in den Handel gegangen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,02 Prozent auf 124,45 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag mit 3,007 Prozent wieder über der Drei-Prozent-Marke. Die ersten Anzeichen für eine Beruhigung der Griechenlandkrise könnten aus Sicht der HSH Nordbank dazu führen, dass die Marktteilnehmer den klassischen Konjunkturindikatoren mehr Beachtung schenken. So könnten die Zahlen zum amerikanische Bruttoinlandsprodukt für das erste Quartal negativ überraschen, während das amerikanische Konsumentenvertrauen das Potential zu einem kräftigen Anstieg habe und die Inflation in der Eurozone keine größeren Ausschläge zeigen sollte. Insgesamt könnten die Aktienmärkte, die erneut freundlich tendieren sollten, den Ausschlag geben und den Bund-Future unter Druck setzen, erwartet die HSH Nordbank. Den Future sehen die Experten im Tagesverlauf zwischen 124,23 und 124,76 Punkten. Das Bankhaus HSBC Trinkaus rechnet ebenfalls mit einer weiteren Konsolidierung der bisherigen Kursgewinne. Der Future dürfte in Richtung 124,50 Punkte tendieren.

          Euro hält sich über 1,32 Dollar

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wirtschaft in Amerika : Trumps Sommer des Missvergnügens

          Signale eines Konjunktureinbruchs in Amerika machen Trump nervös. Die Wirtschaftslage könnte seine Wiederwahl 2020 gefährden. Die Reaktion des Präsidenten zeigt ein bekanntes Muster.

          Nach Contes Rücktritt : Linke Regierung in Rom möglich

          Die Sozialdemokraten und die Fünf-Sterne-Bewegung erwägen eine gemeinsame Regierungsarbeit – unter fünf Bedingungen. Staatspräsident Mattarella hat für Dienstag die nächsten Konsultationen angesetzt.
          Der gemeinnützige Verein Deutsches Tagebucharchiv e. V hat seinen Sitz in Emmendingen, einer Stadt im Südwesten Baden-Württembergs.

          Erinnerungen : Einblicke in die deutsche Seele

          Das Deutsche Tagebucharchiv sammelt Lebenserinnerungen und Briefe jeglicher Art – von ganz gewöhnlichen Menschen. Es sind faszinierende Dokumente,die die Vergangenheit spürbar machen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.