https://www.faz.net/-gv6-6nlnu

Blick auf den Finanzmarkt : Auf zur großen Umverteilung

  • Aktualisiert am

Die Politik in den Industriestaaten hat aus der Krise nichts dazu gelernt. Sie verschiebt die Lösung der immer größer werdenden strukturellen Probleme immer weiter in die Zukunft. Wie wär's mit ewig laufenden griechischen Staatsanleihen?

          1 Min.

          Die Politik in den Industriestaaten hat aus der Krise nichts dazu gelernt. Sie verschiebt die Lösung der immer größer werdenden strukturellen Probleme immer weiter in die Zukunft. Wie wär's mit ewig laufenden griechischen Staatsanleihen mit einem Nullkupon?

          Die konkreter werdende Transferunion kann nicht gut gehen, da sie die Wirtschaftskraft der starken Staaten zu Gunsten der schwachen aushöhlt. Die jedoch lassen es sich gut gehen, statt sich zu bemühen. Die hoch verschuldeten deutschen Bundesländer leben in Saus und Braus und stellen diesbezüglich gute Beispiele dar.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Keine Vorverurteilungen: Georg Bätzing, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz

          Kirche und Missbrauch : Wenn Bischöfe herumdrucksen

          Welche Unbedachtheiten ist man bereit in Kauf zu nehmen, solange es gegen den Kölner Kardinal Woelki geht? Sein Amtsbruder Bätzing hält nichts davon, Woelki als Blitzableiter zu benutzen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.