https://www.faz.net/-gv6-aa1q8

Blackstone-Gründer im Gespräch : Wie wird man Milliardär, Herr Schwarzman?

Stephen Schwarzman ist Gründer und Vorstandschef von Blackstone, einer der bekanntesten Private-Equity-Gesellschaften. Bild: Bloomberg

Stephen Schwarzman ist Vorstandschef einer der bekanntesten Private-Equity-Gesellschaften. Der legendäre Finanzinvestor über seinen Weg zum Reichtum, die Euphorie an der Börse und das schlechte Image von Heuschrecken.

          6 Min.

          Herr Schwarzman, Sie haben Blackstone 1985 gegründet und zu einer der größten Investment­gesellschaften der Welt gemacht. Wie wird man Unternehmer?

          Dennis Kremer
          (dek.), Geld & Mehr

          Das können Sie nicht lernen. Sie können lernen, ein guter Manager zu sein, das schon. Aber ein Unternehmen zu gründen muss Ihnen im Blut liegen. Ich wusste früh, dass ich das Zeug dazu hatte.

          Woher?

          Schon als Kind und als Jugendlicher habe ich ständig neue Dinge ausprobiert, um Geld zu verdienen. Ich bin von Haustür zu Haustür gelaufen, um mir mit dem Verkauf von Schreibwaren etwas dazuzuverdienen. Sehr gut lief auch ein Rasenmäher-Service, den ich gemeinsam mit meinen beiden jüngeren Zwillingsbrüdern eine Zeitlang betrieb. Ich habe die Aufträge hereingeholt, sie haben den Rasen gemäht. 50 Prozent des Gewinns gingen an sie, 50 Prozent an mich.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Dennis Aogo

          Dennis Aogo : Die große Verunsicherung nach dem Sturm

          Dennis Aogo steht im Mittelpunkt einer turbulenten Fußballwoche. Was darf man als Profi oder Experte sagen? Welche Formulierungen sind korrekt, welche idiotisch? Und wie geht es weiter?
          An der Goldküste des Zürichsees entwickeln sich die Dinge gern etwas weniger dynamisch.

          Helvetische Stille : Wer rüttelt endlich die Schweiz wach?

          Kann Wohlstand eine Bürde sein? Die Hoffnung vieler linker Schweizer Ex-Aktivisten wurde durch ein Millionen-Erbe zunichtegemacht. Wahrscheinlich ist deshalb kein Funken Aufruhr in Sicht. Nur Veränderung von außen kann helfen.