https://www.faz.net/-gv6-aakx4

Betrugsfall PIM Gold : Ehemaliger Goldhändler haftet für Kundenschaden

Angeklagt: Die Verantwortlichen des mittlerweile insolventen Goldhändlers PIM waren im Dezember im Gerichtssaal in Darmstadt. Bild: dpa

Das Gold existierte nicht, das der Edelmetallhändler PIM Gold angeblich aufbewahrte. Jetzt gewinnt ein Anleger vor Gericht und soll Geld zurückerhalten. Doch Verbraucherschützer warnen vor Tücken der Vollstreckung.

          3 Min.

          Zehntausende Kunden aus ganz Deutschland glaubten den hohen Renditeversprechen des Edelmetallhändlers PIM Gold und vertrauten dem Unternehmen aus Heusenstamm ihr Geld an. Doch das Gold, das ihnen von Anlagevermittlern versprochen und angeblich von PIM Gold verwahrt wurde, existierte nicht. Das Schneeballsystem flog auf, zwei Geschäftsführer landeten in Untersuchungshaft und von 2019 an übernahm Insolvenzverwalter Renald Metoja das Steuer.

          Marcus Jung
          (mj. ), Wirtschaft

          Seine Meldung vom Februar machte den 7000 Gläubiger wenig Mut. Metoja stellte ihnen eine Quote von bis zu 20 Prozent ihrer ursprünglichen Forderungen in Aussicht – bei einem Schaden von 180 Millionen Euro.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Dennis Aogo

          Dennis Aogo : Die große Verunsicherung nach dem Sturm

          Dennis Aogo steht im Mittelpunkt einer turbulenten Fußballwoche. Was darf man als Profi oder Experte sagen? Welche Formulierungen sind korrekt, welche idiotisch? Und wie geht es weiter?
          An der Goldküste des Zürichsees entwickeln sich die Dinge gern etwas weniger dynamisch.

          Helvetische Stille : Wer rüttelt endlich die Schweiz wach?

          Kann Wohlstand eine Bürde sein? Die Hoffnung vieler linker Schweizer Ex-Aktivisten wurde durch ein Millionen-Erbe zunichtegemacht. Wahrscheinlich ist deshalb kein Funken Aufruhr in Sicht. Nur Veränderung von außen kann helfen.
          Daisuke Inoue mit seiner Erfindung

          Geistiges Eigentum : Erfinden ohne Patente

          Der Schutz durch Patente treibt die Wissenschaft auf den Markt. Doch viele Forscher und Erfinder haben sich ihre geistigen Früchte gar nicht schützen lassen.