https://www.faz.net/aktuell/finanzen/benzin-wird-billiger-ist-der-hoehepunkt-der-inflation-erreicht-18476807.html

Preisverfall an der Tankstelle : Haben wir jetzt den Höhepunkt der Inflation hinter uns?

Billig wie lange nicht mehr: Spritpreise an einer Tankstelle in Frankfurt Bild: Saskia Stöhr

An der Tankstelle wird Sprit deutlich billiger. Und erstmals seit Krisenbeginn sinken in Deutschland die Erzeugerpreise. Ist das schon die Trendwende?

          3 Min.

          An den Tankstellen ist es deutlich zu beobachten: Die Spritpreise fallen. Schon vor gut einer Woche ist der Dieselpreis im Bundesdurchschnitt unter 2 Euro je Liter gesunken. Jetzt ist zudem der Preis für Super E10 unter 1,80 Euro gefallen. In der Größenordnung hatte er sich das vorige Mal in der Zeit des Tankrabatts mit der herabgesetzten Mineralölsteuer bewegt – und davor nur vor dem Ukrainekrieg.

          Christian Siedenbiedel
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Auch Rohöl ist günstiger geworden. Seit Freitag liegt der Preis unter 90 Dollar je Barrel (Fass zu 159 Liter) für die Nordseesorte Brent. Und Heizöl kostet mit 127 Euro je 100 Liter rund 42 Euro weniger als zeitweise im Oktober. Gut gefüllte Gasspeicher hatten zudem den Gaspreis im Großhandel wieder kräftig sinken lassen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Kriminelle Familie? Beim Arbeitsessen von Präsident Putin und seinem amerikanischen Amtskollegen George W. Bush macht der vorbestrafte Geschäftsmann Jewgeni Prigoschin (rechts stehend), Gründer der Wagner-Privatarmee und einer Internet-Trollfabrik, die Honneurs.

          Putins Kriegsmotive : Ein Krimineller im Politiker-Kostüm

          Was ist, wenn etwas ganz anderes dahintersteckt? Ein französisches Magazin will den wahren Hintergründen für Putins Ukrainekrieg auf die Spur gekommen sein.

          Deutsches WM-Aus : Der nächste Untergang

          Bei der WM in Qatar erlebt der deutsche Fußball die nächste brutale Selbsttäuschung. 18 Monate vor der Heim-EM blickt er in einen tiefen Abgrund. Das Spiel gegen Costa Rica ist lange erschütternd – und ein Spiegel der vergangenen Jahre.

          DFB-Spieler in der Einzelkritik : Ein Lichtblick beim scheppernden WM-Aus

          Ein 19-Jähriger kann die Last der deutschen Fußballwelt nicht alleine schultern. Dennoch bleibt Jamal Musiala ein Hoffnungsschimmer beim Aus in Qatar. Auch Thomas Müller läuft – und doch läuft nichts beim Weltmeister von 2014.