https://www.faz.net/aktuell/finanzen/bei-den-teuersten-kunstwerken-koennen-selbst-wir-nicht-mitbieten-17959427.html

Interview mit Max Hollein : „Bei den teuersten Kunstwerken können selbst wir nicht mitbieten“

Der Wiener Max Hollein, 52, ist seit 2019 Direktor des Metropolitan Museum of Art in New York. Es ist das größte amerikanische Kunstmuseum. Bild: Lelanie Foster/NYT/Redux/Laif

Max Hollein ist Direktor des Metropolitan Museum in New York. Hier spricht er über reiche Mäzene, den schwierigen Umgang mit Russland und eine Skulptur, die er doppelt hat.

          6 Min.

          Herr Hollein, wie geht es dem Metropolitan Museum of Art (Met) im dritten Jahr der Corona-Pandemie?

          Dennis Kremer
          Redakteur im Ressort „Wert“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Erfreulicherweise gut. Zu Beginn der Pandemie hatten wir sechs Monate lang geschlossen. Aber jetzt haben wir wieder 80 Prozent unserer Besucherzahlen aus den Zeiten vor der Pandemie erreicht, das wären, aufs ganze Jahr 2022 gerechnet, rund sechs Millionen Besucher. Die europäischen Touristen sind zurück, auch die amerikanischen Besucher und die New Yorker sowieso. Wir haben ein hervorragendes Ausstellungsprogramm, und auch alle unsere großen Umbau- und Neubauprojekte gehen zügig voran. Es mangelt allerdings nach wie vor an Gästen aus Asien, die wegen der strengen Quarantäneregeln in ihrer Heimat auf Reisen in die USA verzichten. Insbesondere das Geschäft mit chinesischen Touristen war für ganz New York ein wichtiger Wachstumsmarkt. Das fehlt jetzt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Eine Luftwärmeheizung in einem Haus in Frankfurt am Main.

          Quasi-Pflicht ab 2024 : Was Sie über Wärmepumpen wissen müssen

          Die Regierung lädt zum Wärmepumpengipfel: Immer häufiger sollen Wärmepumpen Häuser beheizen. Im Altbau kann das teuer werden. Gibt es ab 2024 eine Pflicht? Hier kommen Antworten auf die wichtigsten Fragen.

          Lidl-Konzern : Der stille Gigant und sein Kampf gegen die Hacker

          Die Schwarz-Gruppe ist einer der größten Handelskonzerne der Welt – und meistens sehr verschlossen. Jetzt gibt sie Einblicke in das Innerste ihrer Digitalstrategie. Es sieht aus wie im Raumschiff.