https://www.faz.net/-gv6-9xxo8

Coronakrise und Bargeld : Ist Bares nur Wahres?

Ist Bares nur Wahres? Bild: www.plainpicture.com

In der Corona-Krise wollen alle auf einmal Bargeld. Eine ganze Reihe von Banken im Land hat dem Abheben Grenzen gesetzt. Doch ist es wirklich notwendig, private Bargeldreserven aufzubauen?

          3 Min.

          An jenem Montag, dem 16. März, als sich die Corona-Krise in Deutschland merklich verschärfte und viele Deutsche ins Homeoffice wechselten, da spürten auch die Banken, dass die Stimmung in der Bevölkerung kippte. Die Nachfrage nach Bargeld nahm auf einmal deutlich zu. 700 Millionen Euro mehr an Scheinen und Münzen als an einem normalen Tag seiden angefordert worden, berichtete die Bundesbank. Die ganze erste Hälfte der Woche sei die Bargeldnachfrage in Deutschland ungefähr doppelt so hoch gewesen wie sonst. Doch ist es wirklich notwendig, private Bargeldreserven aufzubauen?

          Christian Siedenbiedel
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Gründe für die hohe Bargeldnachfrage gibt es in den Augen vieler Bankkunden allemal. Sie machen sich Sorgen, ob ihre Einlagen bei den Banken sicher sind. Und sie möchten nicht die Letzten sein, die ihr Geld zu retten versuchen und dann am Ende vielleicht leer ausgehen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+