https://www.faz.net/-gv6-9nk0l

Bargeld abheben : Die Supermarkt-Kasse schlägt den Geldautomaten

Einmal Bargeld auszahlen bitte: An immer mehr Supermärkten eine alltägliche Situation. Bild: Carlos Bafile

Filiale war einmal: Geldabheben beim Bezahlen an der Kasse wird zunehmend leichter gemacht. Discounter und Supermarktbetreiber machen mit Bankkunden gute Geschäfte.

          3 Min.

          Bargeldversorgung macht die Bank? Das war einmal. Seit einiger Zeit hat sich der Lebensmitteleinzelhandel zu einer echten Alternative für Bargeldauszahlungen entwickelt. Mittlerweile kann an rund 50.000 Ladenkassen in etwa 20.000 Geschäften in Deutschland Geld abgehoben werden, zeigt eine Studie des Marktforschungsunternehmens Kantar.

          Martin Hock
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Das sind fast ebenso viele Auszahlstellen wie es Geldautomaten gibt. Für den Einzelhandel hat dies durchaus Vorteile. Immerhin mehr als jeder vierte Befragte in der Studie gab an, die Möglichkeit, Geld abzuheben, sei für die Wahl der Einkaufsstätte maßgeblich.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Hier ist Onkel Dagobert noch ein Bleichgesicht....

          Neue Donald-Duck-Edition : Das Ende von Bleichgesicht Dagobert

          Hört sich an wie nahes Donnergrollen: In der Taschenbuch-Edition der Donald-Duck-Comics von Carl Barks werden Indianer, Bleichgesichter und der liebe Gott gestrichen. Ein Gastbeitrag.
          Annalena Baerbock signiert am Donnerstag nach der Vorstellung ihres Buches ein Exemplar

          F.A.Z. Exklusiv : Baerbocks Pakt mit der Wirtschaft

          Die grüne Kanzlerkandidatin konkretisiert ihr Wirtschaftsprogramm. Ein zentraler Punkt sind Klimaschutzverträge, über die sie Ökologie und Ökonomie in Einklang bringen will. Ganz neu ist die Idee allerdings nicht.
          Problem gelöst durch Rainer Koch? Die Rücktritte aus der Ethikkommission sagen etwas anderes.

          DFB-Ethikrat aufgelöst : „Kapelle auf der Titanic“

          Der DFB sprengt seine gegen Interimspräsident Koch ermittelnde Ethikkommission – und löst Entsetzen aus unter den Betroffenen und Empörung in der Politik.