https://www.faz.net/-gv6-9y766

Bafin-Chef im Interview : „Das wird schmerzhaft“

Felix Hufeld ist Präsident der Finanzaufsicht Bafin. Bild: Bloomberg

Wie weiter in der Corona-Krise? Finanzaufsichts-Präsident Hufeld über das Leid der Banken, verbotene Dividenden und die Sicherheit des Geldes.

          6 Min.

          Herr Hufeld, wie gefährlich ist die Corona-Krise für Deutschlands Banken?

          Dennis Kremer

          Redakteur im Ressort „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Der Ausgangspunkt der Corona-Krise ist keine Finanzkrise, sondern ein riesiger exogener Schock für die gesamte Wirtschaft. Die zentrale Herausforderung für uns besteht darin, ein Übergreifen auf die Finanzbranche zu minimieren und ihre Fähigkeit zu erhalten, die Realwirtschaft zu unterstützen. Allerdings könnte auch ohne Corona-Krise keine Bestandsgarantie für jedes einzelne Institut gegeben werden. Wir werden Marktaustritte sehen, es wird zu Konsolidierung kommen.

          Das klingt fast so, als sei vieles wie immer. Aber droht nicht eine neue Bankenkrise, wenn bald Kredite in großem Stil ausfallen?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Lauthals gegen Biden: Trump bei der Pressekonferenz im Rosengarten.

          Trumps Ersatz-Wahlkampf : Noch konfuser als sonst

          Wegen Corona kann Donald Trump keine Kundgebungen abhalten. Ersatzweise lädt er Journalisten ins Weiße Haus. Der Vorwand? Die neue China-Politik. Das tatsächliche Thema? Joe Biden. Denn der wolle alle Fenster abschaffen!
          Gesperrter Grenzübergang zwischen Luxemburg und Deutschland in Echternach, fotografiert Anfang Mai.

          Corona-Risikogebiet : Wird Luxemburg fürs fleißige Testen bestraft?

          In Luxemburg stecken sich vermehrt Jüngere mit Corona an, die deutsche Regierung hat das Land zum Risikogebiet erklärt. Auf beiden Seiten der Grenze wächst die Angst, dass sich die Schlagbäume senken könnten. Schon wieder.
          Kann sich auch mal leisten, wer nicht als „reich“ gilt: Dinner in Amsterdam.

          Vermögensverteilung : Die Neuvermessung der Reichen

          Wer die Lücke zwischen Arm und Reich verringern möchte, muss am unteren Ende ansetzen und den Aufbau von Vermögen unterstützen. Viel zu viele Deutsche haben keinerlei Ersparnisse. Das ist ein Armutszeugnis.