https://www.faz.net/-gv6-8y5cz

Soziale Anleihen : Gutes Gewissen ist wichtiger als die Rendite

Der Finanzplatz London Bild: Helmut Fricke

Soziale Anleihen sollen die Welt verbessern. Eine britische Fondsgesellschaft bieten ihren Anlegern dazu spezielle Fonds an.

          2 Min.

          Wie eine bessere Welt aussehen soll, darüber lässt sich streiten. Umso überraschender erscheint ein Trend, der in Großbritannien an den Kapitalmärkten schon sichtbar ist, in Kontinentaleuropa aber noch ein Schattendasein führt: soziale Anleihen. Die Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle bieten ihren Anlegern darauf spezialisierte Fonds an.

          Markus Frühauf

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Nachdem ein ähnliches Anlagevehikel vor zwei Jahren an den britischen Markt gebracht worden ist, strebt Columbia Threadneedle nun den Markteintritt in Kontinentaleuropa an. Bislang ist der Fonds Threadneedle (Lux) European Social Bund Fund nur in Luxemburg zum Vertrieb zugelassen. Die Vertriebszulassung für Deutschland soll folgen.

          T(L) Eur Strat Bd DE

          -- -- (--)
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Der bei Columbia Threadneedle für nachhaltige Anlagestrategien verantwortliche Direktor Simon Bond ist überzeugt, auch europäische Investoren für den Fonds gewinnen zu können. „Immer mehr Kunden möchten, dass ihr angelegtes Vermögen auch eine positive gesellschaftliche Wirkung erzielt und zu bestimmten Nachhaltigkeitszielen beiträgt, also ergebnisorientiert ist“, sagt er im Gespräch mit dieser Zeitung.

          Anlegern verspricht er, dass sie keine Einbußen bei der Wertentwicklung hinnehmen müssten, um mit ihren Anlagen eine gesellschaftliche Wirkung zu erzielen. Der von ihm verwaltete britische Fonds, der auf ein Volumen von knapp 100 Millionen Pfund oder umgerechnet 114 Millionen Euro kommt, hat seit der Einführung im Jahr 2014 eine jährliche Wertsteigerung von 6,6 Prozent erzielt. Damit bewegt sich dieser Fonds auf Augenhöhe mit den Vehikeln für britische Unternehmensanleihen.

          Doch der Anlagestratege Bond kann dabei auch auf eine recht große Auswahl an Anleihen zurückgreifen, weil sie als sozial eingestuft werden. Von insgesamt 4000 europäischen Unternehmensanleihen qualifizieren sich nach Untersuchungen von Columbia Threadneedle 45 Prozent dafür. Der britische Fonds investiert in Anleihen, deren Mittel die Emittenten zum Beispiel in soziale Wohnungsprojekte oder strukturschwache Gebiete investieren.

          Darunter können sich an Kriterien für die ökologische Nachhaltigkeit gekoppelte Titel (Green Bonds) befinden, aber auch die Anleihen von Versorgern (Northern Ireland Electricity) oder Flughäfen (Manchester Airport Group). Die letzten beiden Titel stehen für Emittenten aus strukturschwachen Regionen.

          Unser Angebot für Erstwähler
          Unser Angebot für Erstwähler

          Lesen Sie 6 Monate die digitalen Ausgaben von F.A.Z. PLUS und F.A.Z. Woche für nur 5 Euro im Monat

          Zum Angebot

          Bei den Green Bonds haben vor Jahren die schwammigen Kriterien viele Investoren abgeschreckt. Inzwischen haben sich gewisse Standards herausgebildet, die von Emittenten, die ökologisch handelnde Investoren binden wollen, eingehalten werden. Ein Beispiel ist die staatliche Förderbank KfW, die regelmäßig über die Mittelverwendung ihrer Green Bonds informiert.

          Ein Teil dient zur Finanzierung ihres Förderprogramms für erneuerbare Energien. Auf der anderen Seite sind immer mehr institutionelle Anleger verpflichtet nach nachhaltigen Prinzipien zu investieren. Doch wenn der französische Versorger EDF Green Bonds begibt, runzeln manche mit der Stirn. Denn der Konzern ist eine der größten Atomstromproduzenten in der Welt.

          Was ist „sozial“?

          Was ökologisch nachhaltig ist, darüber gehen die Meinungen auseinander. Noch mehr unterschiedliche Ansichten dürfte es über das Kriterium sozial geben. Über diese Prinzipien führen die professionellen Investoren und Investmentbanken in ihrem Kapitalmarktverband ICMA regelmäßige Diskussionen, die zu verbindlichen Standards führen sollen. Columbia Threadneedle setzt derweil auf einen evidenzbasierten Ansatz.

          Hier bilden gesellschaftliche Entwicklungschancen den Rahmen. Diese seien mit den Entwicklungszielen der Vereinten Nationen abgestimmt und deckten gesellschaftliche Anliegen wie bezahlbares Wohnen, Gesundheit, Bildung und Beschäftigung ab. Das ist ein sehr weites Feld – entsprechend groß ist der Interpretationsspielraum.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.