https://www.faz.net/aktuell/finanzen/anleihen-zinsen/angst-vor-der-blase-chinas-zentralbank-senkt-den-zins-13671450.html

Angst vor der Blase : Chinas Zentralbank senkt den Zins

  • Aktualisiert am

An der Börse in Fuyang. Bild: dpa

In China stürzen die Börsenkurse. Es herrscht Angst vor einer Blase und einer Rezession. Die Notenbank stemmt sich dagegen.

          1 Min.

          Die chinesische Zentralbank hat ihren Leitzins erneut um 0,25 Prozentpunkte gesenkt. Wie die Zentralbank am Samstag mitteilte, beträgt der Leitzins von Sonntag an 4,85 Prozent, während die Zinsen für Einlagen mit einer Laufzeit von einem Jahr auf 2,0 Prozent sinken. Es ist bereits die vierte Senkung des Leitzinses seit November. Die Zentralbank will damit einer Verlangsamung des Wachstums in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt begegnen. Die Ankündigung erfolgte einen Tag nach einem spektakulären Einbruch der Börsen.

          Die Börsen in Shanghai und Shenzhen waren am Freitag um mehr als sieben Prozent eingebrochen. Laut Analysten zeigte sich darin die zunehmende Nervosität der Anleger angesichts des dramatischen Anstiegs der Börsenkurse in den vergangenen Monaten. So hatten die Kurse in den ersten fünf Monaten des Jahres um rund 50 Prozent zugelegt. Anleger fürchten nun eine Blase, da die Grunddaten der Wirtschaft in der Volksrepublik weiterhin keinen Anlass zur Euphorie geben.

          Das Wachstum der chinesischen Wirtschaft hatte sich im ersten Quartal weiter abgeschwächt. Offiziellen Angaben zufolge legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 7,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu. Im Vorquartal war Chinas Wirtschaft noch um 7,3 Prozent gewachsen. Im gesamten Jahr 2014 betrug das Wirtschaftswachstum 7,4 Prozent, dies war die geringste Zunahme seit 24 Jahren. Für das laufende Jahr wurde das Wachstumsziel auf rund 7,0 Prozent gesenkt.

          Die Regierung hatte im Frühjahr 2014 mit einem „Mini-Konjunkturpaket“ versucht, das Wachstum zu stärken: Sie senkte Steuern und lockerte die Regulierung für die Banken, um Kredite an Kleinunternehmen zu fördern. Doch der Erfolg war bescheiden. Die Zentralbank stellte daraufhin im Herbst den Banken große Geldmengen zur Verfügung, um die Vergabe von Krediten anzukurbeln. Im November senkte die Zentralbank dann erstmals seit mehr als zwei Jahren den Leitzins.

          Weitere Themen

          Fed-Protokoll macht Anlegern Mut

          US-Börsen : Fed-Protokoll macht Anlegern Mut

          Lockert die amerikanische Notenbank im Herbst ihre Geldpolitik? Die Hoffnung darauf beflügelt am Mittwoch nach der jüngsten Sitzung des geldpolitischen Ausschusses die US-Börsen. Die Nervosität am Markt bleibt indes hoch.

          Topmeldungen

          Das politische Gesicht der NATO: Generalsekretär Jens Stoltenberg in Davos.

          Strategisches Konzept der NATO : Atomwaffen an die Ostflanke?

          Die NATO arbeitet an einem neuen strategischen Konzept. Die Allianz muss darin klären, ob es künftig überhaupt noch Dialog mit Russland geben soll. Und ob die amerikanischen Atomwaffen bleiben, wo sie sind.
          Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) beim G-7-Treffen der Energie- und Klimaminister am Donnerstag in Berlin

          Kohle-Ausstieg : Habeck setzt auf Vorreiterrolle der G 7

          Welchen Beitrag können die größten Industriestaaten beim Kohle-Ausstieg leisten? Im Blick auf diese Frage erhofft sich Wirtschaftsminister Robert Habeck Fortschritte beim Treffen der G 7.
          Mit einem Preis von 218000 Euro ist der Lucid Air in Deutschland deutlich teurer als das Konkurrenzmodell EQS von Mercedes.

          US-Autobauer Lucid : Angriff mit 1100 PS

          Das amerikanische Auto-Start-up Lucid bringt seine elektrische Luxuslimousine auf den deutschen Markt. Und macht damit Mercedes und Co. Konkurrenz.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Tarifportal
          Mit unserem kostenlosen Tarifvergleich sparen
          Kapitalanlage
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis