https://www.faz.net/-gv6-a56rc

Anleger auf Twitter und Co. : Tech-Werte stehen hoch im Kurs

Twitter-Logo im Handelsaal der New York Stock Exchange: In den sozialen Medien diskutieren Anleger über den Wahlausgang und Folgen für Aktienkurse. Bild: AP

Während der Präsidentenwahl in Amerika wird in den sozialen Medien auch über die Folgen für Aktienwerte diskutiert. Eine Überblick zeigt, welche Titel besonders im Fokus sind.

          2 Min.

          Die Präsidentenwahl in Amerika zwischen Donald Trump und Joe Biden hat auch an der Börse für heftige Kursschwankungen gesorgt. In den sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook und Foren wie Reddit wurde dabei nicht nur wild über den möglichen Ausgang der Wahl spekuliert, sondern auch über die möglichen Folgen für bestimmte Aktienwerte. Über welche Börsenwerte seit Beginn der Wahl besonders viel gesprochen wurde, darüber gibt ein Überblick des Unternehmens Stockpulse Aufschluss.

          Antonia Mannweiler

          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Mit Hilfe von Big Data und Künstlicher Intelligenz werten die Analysten von Stockpulse Daten auf Twitter oder auch Reaktionen des Forums Reddit aus, um ein Stimmungsbild des Marktgeschehens zu erhalten. Auf die Analysen greifen etwa die Deutsche Börse oder die amerikanische Technologiebörse Nasdaq zurück. Dabei spielen vor allem zwei Datenpunkte eine wichtige Rolle: der sogenannte Buzz-Wert und das Sentiment. Während der Buzz anzeigt, wie stark eine Aktie im Fokus der Marktteilnehmer steht, lässt das Sentiment darauf schließen, welche Einstellung die überwiegende Mehrheit der Marktteilnehmer hat – also positiv, neutral oder negativ.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          „In der EU herrscht Zusammenbruch“: Präsident Putin am Mittwoch im Kreml

          Putin und die Pandemie : Russlands versteckte Corona-Tote

          Präsident Wladimir Putin lobt den russischen Umgang mit der Corona-Pandemie, zumal im Vergleich zum Westen. Doch die enorme Übersterblichkeit lässt das Schlimmste befürchten.
          Danika Maia

          Plattform „Onlyfans“ : Die Mädchen von nebenan

          Auf der Plattform „Onlyfans“ wird Sex als Lifestyle verkauft. Während der Pandemie stieg die Zahl der Mitglieder von sieben auf neunzig Millionen. Über die Grenzen des Legalen und Legitimen wird gestritten.