https://www.faz.net/-gv6-aaq2c

Scherbaums Börse : Und ewig lockt der Wasserstoff

  • -Aktualisiert am

Börsenplakat von Siemens Energy: Der Dax-Neuling will sein Geschäft mit Wasserstoff massiv ausbauen. Bild: dpa

Viele Anleger sehen den sauberen Energieträger als heißes Investmentthema. Diese Ansicht ist zum Teil berechtigt, zum Teil aber auch nicht. Das zeigt der Blick auf ausgewählte Wasserstoff-Aktien.

          4 Min.

          An der Börse gibt es immer wieder Anlagethemen rund um Megatrends, die es (angeblich) schaffen sollen, den Alltag und das Marktgeschehen der kommenden Jahre massiv zu beeinflussen und prägen. Ein solches ist seit über einem Jahr unter deutschen Anlegern (wieder) das Thema Wasserstoff. Es liegt ganz hoch im Kurs und hierzulande sind es vor allem eine Handvoll Aktien, die sehr stark im Fokus stehen.

          Dass Megatrends oftmals nur einen kurzfristigen Boom in einer Asset-Klasse oder Branche auslösen, hat die Vergangenheit schon des Öfteren gezeigt. Erinnern wir uns nur an das Kürzel BRIC. 20 Jahre ist es her, dass der damalige Chefvolkswirt von Goldman Sachs, Jim O'Neill, eine Studie über die Aussichten der Schwellenländer geschrieben hat, in der es um die Bedeutung der Länder Brasilien, Russland, Indien und China ging. Er fasste die damals größten Märkte der Schwellenländer mit deren Anfangsbuchstaben BRIC zusammen. Danach gingen die vier Buchstaben haussieren, der Investmentboom war gewaltig.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Dennis Aogo

          Dennis Aogo : Die große Verunsicherung nach dem Sturm

          Dennis Aogo steht im Mittelpunkt einer turbulenten Fußballwoche. Was darf man als Profi oder Experte sagen? Welche Formulierungen sind korrekt, welche idiotisch? Und wie geht es weiter?
          An der Goldküste des Zürichsees entwickeln sich die Dinge gern etwas weniger dynamisch.

          Helvetische Stille : Wer rüttelt endlich die Schweiz wach?

          Kann Wohlstand eine Bürde sein? Die Hoffnung vieler linker Schweizer Ex-Aktivisten wurde durch ein Millionen-Erbe zunichtegemacht. Wahrscheinlich ist deshalb kein Funken Aufruhr in Sicht. Nur Veränderung von außen kann helfen.
          Die populäre serbische Sängerin Jelena Karleusa, vormals Impf-Kritikerin, bei einem Impftermin in einem Einkaufszentrum in Belgrad am Donnerstag

          Impfunwillige in Serbien : Wo es Geld für die Corona-Impfung gibt

          Serbien hat eine Reihe von Maßnahmen gegen Impfverweigerer beschlossen. Junge Menschen sollen von Popstars und Prämien gelockt werden. Und Staatsbediensteten drohen im Krankheitsfall heftige Sanktionen.