https://www.faz.net/aktuell/finanzen/altersvorsorge-und-rente-wuensche-nicht-immer-von-vorsorge-gedeckt-18219007.html

Wunsch und Wirklichkeit : Wie die Deutschen fürs Alter vorsorgen

Kleiner Salto, großer Saldo: Viele Deutsche hätten im Alter gerne mehr Geld zur Verfügung. Bild: Jens Gyarmaty

Wenn Menschen mehr über ihre Lücken wissen, tun sie auch mehr dagegen. Das zeigt sich an Daten der Allianz. Ihre Rentenwünsche sind nicht immer von ihrer bisherigen Vorsorge gedeckt. Und nun steigen ihre Inflationserwartungen.

          4 Min.

          Der Dienstag ist in Deutschland der Rententag – zumindest für Kunden der Allianz. Nicht etwa am Wochenende beschäftigte sich die rund halbe Million Menschen, die sich seit zwei Jahren beim Rentenkompass des größten deutschen Versicherers angemeldet haben, mit der Altersvorsorge. Sondern am Dienstag zwischen 10 und 12 Uhr morgens. Die Altersvorsorge ist und bleibt ein Thema, das mehr mit Pflicht als mit Kür in Verbindung gebracht wird. Jetzt hat ein Team der Allianz Leben die Daten erstmals ausgewertet. Daraus lässt sich einiges über Wunschrenten, Inflationserwartungen und Altersvorsorgelücken lernen. Sind auch politische Schlussfolgerungen daraus abzuleiten?

          Philipp Krohn
          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Menschen und Wirtschaft“.

          Die Allianz hat den Rentenkompass vor zwei Jahren freigeschaltet, um ihren Kunden einen besseren Überblick über ihre Rentenansprüche aus gesetzlicher, betrieblicher und privater Altersvorsorge zu bieten. Parallel dazu hat der Deutsche Bundestag beschlossen, dass Ende kommenden Jahres eine gesetzliche Renteninformation bereitgestellt werden soll. Von der zweistelligen Millionenzahl an Kunden der Allianz Leben haben sich 527.000 freigeschaltet. Vier von zehn haben die Angaben auf dem Portal mehrfach im Jahr überprüft. Auch der Kauf neuer Altersvorsorgeprodukte wurde dadurch beeinflusst.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+