https://www.faz.net/-gv6-a5k7n

Altersvorsorge : Gleichgewicht für die Rente

  • -Aktualisiert am

Ob es im Rentenalter für ein gutes Leben reicht, hängt von der Altersvorsorge ab. Bild: Jens Gyarmaty

Die Politik hat in den vergangenen Jahren die unterschiedlichen Ziele für die Altersvorsorge zu wenig im Auge gehabt.

          1 Min.

          Die Altersvorsorge muss immer im Kontext betrachtet werden. Wird die gesetzliche Rentenversicherung durch die Faktoren Geburten und Alterung bestimmt, sind es in der Kapitalanlage Dividenden und Zins.

          Dass die soziale Sicherung unter Druck geraten ist, wurde politisch zu Recht mit einer stärkeren Eigenverantwortung der Bürger beantwortet. Das bleibt wiederum nicht ohne Einfluss auf den Kapitalmarktzins, der auch durch die zusätzliche Nachfrage unter Druck geraten ist.

          Dadurch gibt es eine Reihe von Parametern, die man im Griff behalten sollte, damit das System nicht aus den Fugen gerät. Auf die Alterung sollte man mit einem höheren Renteneintrittsalter reagieren, sollen die Beitragssätze stabil bleiben, kann bei weniger Beitragszahlern das Niveau nicht steigen. Und wenn der Zins so niedrig ist, kann es nicht sinnvoll sein, die Sparer durch Eigenkapitalregeln und durch Beitragsgarantien in niedrige Zinsen zu treiben.

          Das Altersvorsorgesystem sollte ausgewogen, diversifiziert und kostengünstig sein. Es sollte nicht zu viel versprechen und die Jungen nicht ausnehmen. Diese Ziele hat die Bundesregierung in den vergangenen Jahren zu wenig im Auge gehabt.

          Philipp Krohn

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Menschen und Wirtschaft“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Dax mit nächstem Rekord

          Allzeithoch : Dax mit nächstem Rekord

          Der Dax hat am Montag nach dem jüngsten Rückgang wieder ordentlich zugelegt. Mit dem Rückenwind der amerikanischen Börsen erreichte er ein Allzeithoch.

          Topmeldungen

          „Ich bin Samuel“: Menschen gedenken am 18. Oktober 2020 des ermordeten Lehrers Paty in Paris.

          Streit über Islamophobie : Zwei Professoren müssen um ihr Leben fürchten

          Wegen angeblicher Islamophobie haben Studenten in Grenoble zwei Hochschullehrer angeprangert. Die Politik verurteilt den „Versuch der Einschüchterung“. Der Fall weckt Erinnerungen an den enthaupteten Lehrer Samuel Paty.
          Unter Druck: Georg Nüßlein (CSU) im Bundestag (Aufnahme aus dem Januar)

          Masken-Affäre : Nüßlein tritt aus der CSU aus

          Nach der Affäre um Geschäfte mit Corona-Masken ist der Bundestagsabgeordnete Georg Nüßlein aus der CSU ausgetreten. Auch Nikolas Löbel gibt sein Parteibuch ab. Der Gesundheitsminister hat derweil angekündigt, weitere Namen öffentlich zu machen.
          Fertighaus: Wohngebäude der Firma Kampa

          Fertighäuser aus Holz : „Wer billig baut, wird es teuer bezahlen“

          Josef Haas hat den Fertighaushersteller Kampa wiederbelebt. Warum er für den Baustoff Holz kämpft, wo er Chancen für zusätzlichen Wohnraum sieht und was er von der Debatte um Einfamilienhäuser hält.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.