https://www.faz.net/-gv6-977h2

Aktienmarkt : Vorsicht vor den Krisenpropheten!

Wohin mit meinem Geld? Bild: Bloomberg

Kaum geben die Aktienkurse etwas nach, steht nach Ansicht einiger Schwarzmaler der schlimmste Crash aller Zeiten bevor. Wer sich von ihnen irre machen lässt, verliert mehr Geld, als er gewinnt.

          5 Min.

          Jim Rogers ist eine Legende. Mit geschickten Spekulationen hat der heute 75 Jahre alte Amerikaner es zum mehrfachen Milliardär gebracht. Nun spricht er vom Crash. Der „schlimmste Bärenmarkt unseres Lebens steht bevor“. Die ohnehin schon verunsicherten Anleger werden durch solche Schlagzeilen noch nervöser. Andere Crash-Propheten stoßen in dasselbe Horn. Doch was ist von solchen Äußerungen zu halten? Nichts. Mike Evans hat die einzig richtige Antwort gegeben. „Jim hat über schwere Rückschläge gesprochen, seit ich vor 30 Jahren mit dem Geschäft begonnen habe. Deshalb bin ich sicher, dass er irgendwann recht haben wird“, sagt der ehemalige Goldman-Sachs-Banker und heutige Manager des Internetkonzerns Alibaba.

          Daniel Mohr

          Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Woche.

          Schon 2012 wettete Rogers „gegen Aktien, überall auf der Welt“. Der Aktienindex Dax hat sich seither verdoppelt. 2016 prognostizierte Rogers eine globale Rezession, die bisher nicht eingetreten ist, und auch seine Vorhersagen aus dem Juni und November 2017 vom Platzen einer Blase sind bisher nicht eingetreten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Seit September 2017 gilt das WLTP, ein weltweit harmonisiertes Prüfprogramm. Hier eine Abgasprüfung beim TÜV Rheinland.

          Das Grenzwert-Drama : 95 Gramm

          Von 2020 an dürfen Neufahrzeuge in Europa im Schnitt nur noch vier Liter Benzin oder dreieinhalb Liter Diesel verbrauchen. Wie es zu einem Grenzwert kam, der die Grenzen der Physik sprengt.
          Intimität schafft auch Probleme, und wer die hat, braucht diskrete Helfer.

          Gesundheits-App : Warum alle am Intimarzt graben

          Die anonyme App eines jungen Assistenzarztes kommt riesig an. Dann spürt er Gegenwind. Und hat plötzlich mehr Feinde, als ihm lieb ist. Die Konzerne reiben sich die Hände.