https://www.faz.net/-gv6-a7a3d

Kursanstieg : Bitcoin steigt erstmals über 40.000 Dollar

Am Donnerstagabend sprang der Bitcoin-Kurs erstmals über die Marke von 40.000 Dollar. Bild: dpa

Der Kursanstieg des Krypto-Vermögenswerts ist nicht aufzuhalten. Binnen weniger Tage legt der Preis um 10.000 Dollar zu.

          1 Min.

          Der Kursanstieg des Krypto-Vermögenswerts Bitcoin geht in atemberaubenden Tempo weiter: Am Mittwochabend stieg der Kurs über 40.000 Dollar. Am Freitagmorgen lag der Preis wieder darunter mit 38.906 Dollar. Erst Mitte Dezember 2020 hatte die Kryptowährung die Marke von 20.000 und kurz darauf die Schwelle von 30.000 Dollar überwunden. Befeuert werde diese Rally von der Angst der Anleger, weitere Kursgewinne zu verpassen, sagte Analyst Timo Emden von Emden Research.

          Markus Frühauf

          Redakteur in der Wirtschaft.

          „Mit einem gesunden Aufstieg hat die aktuell zu beobachtende Hausse aber nicht mehr viel gemeinsam.“ Andere Börsianer warnen ebenfalls vor einem Rücksetzer, weil der Markt heißgelaufen sei. Langfristig trauen Experten Bitcoin aber ein Vielfaches der aktuellen Kurse zu. Kryptowährungen etablierten sich als ernstzunehmende Anlageobjekt für Investoren, die zur Absicherung ihrer Depots gegen eine mögliche Inflation nach Alternativen suchten. Vor allem bei den Jüngeren liefen Bitcoin & Co. Klassikern wie Gold den Rang ab.

          BTC/USD

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Am Markt wurde zuletzt darauf verwiesen, dass der Vermögenswert zuletzt stärker in den Fokus großer Finanzinvestoren gerückt sei. Vor allem die Ankündigung des Bezahldienstes Paypal, seinen Kunden das Bezahlen mit Bitcoin zu ermöglichen, löste eine hohe Nachfrage aus. Fachleute warnen aber vor den extremen Kursschwankungen, die immer wieder zu beobachten sind. So war der Bitcoin-Kurs vor drei Jahren in kurzer Zeit um etwa 70 Prozent eingebrochen. Wegen der Kursschwankungen und des deshalb schwierigen Einsatzes als Tauschmittel lehnen Notenbanken die Bezeichnung Digitalwährung ab. Alternativ sprechen sie von einem Krypto-Vermögenswert.

          Weitere Themen

          Der kleine Dax hat Jubiläum

          25 Jahre M-Dax : Der kleine Dax hat Jubiläum

          Seit Jahrzehnten überzeugt der Index der mittleren Werte, der M-Dax, durch seine Wertentwicklung. Der Start in den Neunzigern war allerdings weniger glanzvoll. Ein Rückblick auf 25 Jahre.

          Topmeldungen

          „Make America great again“ war in erster Linie eine Kampfansage an andere Nationen.

          Amerikanische Außenpolitik : Trumps Vakuum

          Der 45. Präsident hinterlässt in den Vereinigten Staaten einen Trümmerhaufen. Die Weltpolitik war widerstandsfähiger.
          Guatemaltekische Soldaten versuchten am 17. Januar, Migranten in Chiquimula aufzuhalten.

          Migranten aus Honduras : Bidens erste Welle

          Tausende Migranten sind von Honduras Richtung Vereinigte Staaten aufgebrochen. Es ist ein erster Test für die Beziehung zwischen Mexiko und der neuen Regierung in Washington.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.