https://www.faz.net/aktuell/finanzen/aktienmarkt-bei-welchen-deutschen-aktien-sich-der-einstieg-lohnt-18248610.html

Lohnt der Einstieg? : Diese Aktien sind derzeit echte Schnäppchen

Der Stahlkonzern Salzgitter AG scheint ein lukratives Investment zu sein. Bild: dpa

Einige deutsche Aktien sind derzeit spottbillig bewertet. Wer für 1000 Euro investiert, kann teilweise mit einer Dividende von 800 Euro kalkulieren. Wer würde da schon Nein sagen?

          5 Min.

          Was halten Sie von einem Unternehmen, das für eine Million Euro zu haben ist und schon im laufenden Geschäftsjahr einen Gewinn von einer Million Euro verspricht? Klingt nach einer guten Investition. Eingesetztes Kapital und zu erwartender Ertrag stehen in einem ausgesprochen guten Verhältnis. Ein solches Unternehmen hätte ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 1. Der Kurs, also der an der Börse ermittelte Wert des Unternehmens, und der erwartete Gewinn fürs nächste Geschäftsjahr wären genau gleich hoch. Das KGV, so die gängige Abkürzung, wäre also 1.

          Daniel Mohr
          Redakteur in der Wirtschaft.

          So etwas gibt es nicht? Richtig. Aber von den gut 300 im streng regulierten Prime Standard der Deutschen Börse notierten Unternehmen kommt eines dem KGV von eins schon ziemlich nahe: die Salzgitter AG aus der gleichnamigen Stadt im nördlichen Harzvorland. Auf knapp 1,4 Milliarden Euro wird der Wert des Unternehmens an der Börse derzeit taxiert. Der Gewinn nach Steuern verdreifachte sich im ersten Halbjahr auf 781 Millionen Euro. Für das zweite Halbjahr rät der Konzern zwar zur Vorsicht. Doch die Jahresziele wurden schon im ersten Halbjahr quasi erreicht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Droht dem Westen: Der russische Präsident Wladimir Putin am 21. September 2022

          Putins neue Drohungen : Szenarien für den nuklearen Ernstfall

          Putin hat schon früher mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht. Diesmal sagt er, er bluffe nicht. Washington hat dafür Szenarien ausgearbeitet und Moskau gewarnt.
          Russische Rekruten vor einem Rekrutierungsbüro in der Stadt Krasnodar

          Mobilmachung in Russland : „Unsere Kinder sind kein Dünger!“

          In den Regionen macht sich Unmut über die Massenmobilisierung breit. Im Gebiet Irkutsk wird auf einen Wehrkommissar geschossen, in Dagestan gibt es Proteste. Eine Viertelmillion Russen soll das Land schon verlassen haben.