https://www.faz.net/aktuell/finanzen/aktienkurs-von-bike24-steigt-anlaesslich-des-boersenstarts-17407644.html

IPO geglückt : Aktienkurs von Bike24 steigt anlässlich des Börsenstarts

  • Aktualisiert am

Etappenziel erreicht: Andres Martin-Birner (links), Gründer von Bike24, und Finanzchef Timm Armbrust vor dem Börsengebäude in der Frankfurter Innenstadt. Bild: dpa

Ein weiteres Jungunternehmen schafft es erfolgreich auf das Frankfurter Parkett. Der Nachschub an neuen Aktien für Anleger rollt in diesem Jahr schwungvoll.

          1 Min.

          Der Dresdner Online-Fahrradhändler Bike24 hat ein erfolgreiches Debüt an der Frankfurter Börse hingelegt. Die Aktien stiegen am Freitag um bis zu sieben Prozent auf 16,08 Euro, nachdem der erste Kurs mit 15,30 Euro festgestellt worden war.

          Bike24 ist der erste von mehr als einem Dutzend Neulingen in diesem Jahr, der seine Erstnotiz „live“ auf dem Frankfurter Börsen-Parkett feierte – alle anderen waren wegen der Corona-Pandemie auf virtuelle Events ausgewichen. Firmengründer und Vorstandschef Andres Martin-Birner läutete die Börsenglocke zusammen mit dem Vertreter des bisherigen Mehrheitseigentümers Riverside, Michael Weber.

          Für den auf junge, mittelständische Firmen spezialisierten US-Finanzinvestor war es der erste Börsengang in Deutschland. „Wir sind sehr zufrieden mit diesem Ergebnis, das in einem sehr wettbewerbsintensiven Börsenumfeld erzielt wurde“, sagte Senior Partner Weber der Nachrichtenagentur Reuters.

          Die Bike24-Aktien waren zu 15 Euro ausgegeben worden, am unteren Ende der Spanne, die bis 19 Euro reichte. Die Emission brachte 322 Millionen Euro ein. „Wir glauben, dass der Börsengang der richtige Weg für Bike24 ist“, sagte Weber. „Nur so konnte sich das Unternehmen ein Eigenkapital-Investment von 100 Millionen Euro sichern.“

          Bike24 will mit dem frischen Geld die Expansion in weitere europäische Länder wie Frankreich und Italien finanzieren. Im vergangenen Jahr lag der Umsatz bei knapp 200 Millionen Euro. „Ich bin sicher, dass Bike24 weiter kräftig wächst und sein Ziel, Europas führende E-Commerce-Plattform rund ums Fahrrad zu werden, erreichen wird“, sagte Weber.

          Riverside war 2015 erstmals bei Bike24 eingestiegen, hatte das Unternehmen später aber an den Finanzinvestor Bridgestone verkauft, der es mit dem Konkurrenten Wiggle fusionieren wollte. Nach dem Scheitern der Fusionspläne griff Riverside 2019 ein zweites Mal zu. Mit dem Börsengang schmilzt der Investor seinen Anteil auf 35 von 80 Prozent ab. Der Berliner Wagniskapital-Investor Rocket Internet, der indirekt schon bei Bike24 engagiert war, nutzte den Börsengang, um aufzustocken. Fast ein Viertel des Emissionsvolumens ging an drei Rocket-Einheiten, die damit nach Angaben von Bike24 zusammen auf zwölf Prozent kommen. Die Gründer um Martin-Birner halten gut 16 Prozent.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Platzt bald eine Spekulationsblase?

          Adler Group wankt : Warten auf den großen Knall

          Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart: Viele Städte haben beim Bau tausender Wohnungen in prominenten Lagen auf die Adler-Gruppe gesetzt. Nun wankt der Konzern und in den Städten wachsen Wut und Verzweiflung.
          Der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck bei einer Panel-Diskussion auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos

          Weltwirtschaftsforum : Habeck wirbt für einen Öl-Höchstpreis

          Die großen Ölverbraucher-Staaten sollen sich auf einen Höchstpreis einigen, zu dem sie Öl kaufen – das schlägt der deutsche Wirtschaftsminister in Davos vor. Er ist nicht der Einzige.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Tarifportal
          Mit unserem kostenlosen Tarifvergleich sparen
          Kapitalanlage
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis