https://www.faz.net/-gv6-usfs

Zertifikate : Holz-Investments traditionell eine solide Sache

  • Aktualisiert am

Ein grünes Investment im wahren Wortsinn Bild: ddp

Wald ist bei institutionellen Investoren wegen der stabilen Wertentwicklung und der geringen Korrelation zu anderen Anlageformen beliebt. Privatanleger können von diesen Vorteilen über Wald-Zertifikate profitieren.

          2 Min.

          Wald als Anlageklasse steht bei institutionellen Investoren schon seit längerer Zeit hoch im Kurs. In den Depots der Privatanleger fristet diese Investmentoption dagegen noch immer ein Schattendasein. Doch die Berichterstattung über das Thema hat zuletzt deutlich zugenommen.

          Der Trend hin zu Wald-Investments dürfte in den kommenden Jahren weiter anhalten. Zumindest spricht dafür die historisch sehr stabile Wertentwicklung und als nicht zu unterschätzender Pluspunkt auch die geringe Korrelation mit anderen Anlageformen. So beträgt die Korrelation des NCREIF Timerland Property Index zum S&P 500 Index gemessen im Zeitraum von 1987 bis 2007 nur 0,22. Dieser Umstand macht Wald zu einem vorzüglichen Diversifikationsinstrument.

          Steigende Nachfrage, weniger Abbaugebiete

          Die Nachfrage nach Holz dürfte in den nächsten Jahren hoch bleiben oder sogar anziehen. Dafür sprechen die weltweite demographische Entwicklung sowie der steigende Wohlstand. Da der steigenden Nachfrage aber eine sinkende Fläche gegenübersteht, auf der Wald angebaut wird, kann auf lange Sicht mit tendenziell steigenden Preisen gerechnet werden.

          Bild: Société Générale

          Wer sich diesen Ausblick als Anleger zu Nutze machen will, der kann entweder direkt Waldbestände kaufen, was aufwendig ist, viel Kapital bindet und großes Fachwissen voraussetzt, oder er kann direkt in börsennotierte Forstunternehmen investieren. Interessant daran ist, dass steigende Holzpreise dank der gleichzeitig weitgehend gleich bleibenden Kosten bei diesen Unternehmen überproportional auf den Gewinn durchschlagen. Berechnungen von Experten zufolge kann ein dauerhafter Holzpreisanstieg von zehn bis zwölf Prozent zu einer nachhaltigen Gewinnverdoppelung bei einem Forstunternehmen führen. Das sind lukrative Perspektiven. Doch für Anleger ist es schwierig, die richtigen Unternehmen zu finden, die davon nachhaltig profitieren.

          Wald-Zertifikate als Alternative

          Um dieses Problem zu umgehen, bietet sich ein Investment in ein Holz-Zertifikat an. So ein Zertifikat hat im März beispielsweise die Société Générale aufgelegt. Dieses so genannte Timbex-Open-End-Zertifikat (Isin DE000SG0TBX1, 103,28 Euro) basiert auf dem von Dow Jones Indexes/Stoxx berechneten World Timber Total Return Index. Er enthält die weltweit größten Unternehmen, die über erhebliche Waldflächen verfügen, und setzt sich aus bis zu 15 Firmen zusammen, was gegenüber einem Einzelinvestment eine bessere Risikostreuung bewirkt.

          Zu den Indexvertretern gehören Real Estate Investment Trusts (Reits) sowie Unternehmen der Papierindustrie und der Forstwirtschaft. Und weil der Timbex als Total-Return-Index angelegt ist, profitieren die Anleger neben der reinen Performance der enthaltenen Aktien auch von den Dividenden der Unternehmen, die auf Nettobasis reinvestiert werden. Die Gewichtung des Index wird quartalsweise angepasst. Für das Zertifikat wird eine Managementgebühr von einem Prozent im Jahr fällig.

          Weitere Themen

          Vorsicht, negative Zinsen!

          Der Steuertipp : Vorsicht, negative Zinsen!

          Positive Zinsen sind zu versteuern. Aber negative dürfen nicht abgezogen werden. Ein Tipp, wie man mit dem Problem am besten umgeht.

          Topmeldungen

          Stefan Löfven bei einer Pressekonferenz im März 2020 in Stockholm

          Schwedens Ministerpräsident : Löfven durch Misstrauensvotum gestürzt

          Eine Mehrheit im schwedischen Reichstag hat Ministerpräsident Stefan Löfven das Misstrauen ausgesprochen und damit die rot-grüne Regierung gestürzt. Auslöser der Regierungskrise war ein Streit über das Mietrecht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.