https://www.faz.net/-gv6-15c3v

Wacker Chemie : Auf längere Sicht jedenfalls attraktiv

  • Aktualisiert am

Sonnenschein auf Wacker Bild: dpa

Der Kurs der Wacker-Chemie-Aktie ist 2008 und im ersten Quartal 2009 um mehr als zwei Drittel gefallen. Den Abwärtstrend hat die Aktie aber schon gebrochen. Vorstandschef Staudigl sieht sich mit einem modernen Produktportfolio gut aufgestellt.

          1 Min.

          Wacker Chemie hält sich etwas besser als andere Chemiefirmen in der Krise, weist der Konzern doch eine breite Pallette an Branchen auf, für die er produziert.

          Vor allem gehören zahlreiche zukunftsträchtigen Branchen zu den Zielmärkten, was in den kommenden Jahren ein hohes Wachstum verspricht. Das macht den Konzern langfristig zu einer guten Geldanlage.

          Im Interview spricht Vorstandschef Rudolf Staudigl über die aktuelle Kapazitätsauslastung, das Investitionsprogramm und warum er trotz allem Optimismus derzeit keine konkrete Prognose geben will.

          Weitere Themen

          Spenden Sie Ihre Zeit!

          Der Steuertipp : Spenden Sie Ihre Zeit!

          In der Vorweihnachtszeit steigt die Spendenbereitschaft. Vom Staat wird das soziale Engagement durch einen steuerlichen Abzug belohnt. Das gilt auch für Zeit- und Sachspenden.

          Weltgrößter Börsengang erfolgreich Video-Seite öffnen

          Aramco-Aktie im Plus : Weltgrößter Börsengang erfolgreich

          Der weltgrößte Börsengang des Ölkonzerns Saudi Aramco ist ein Erfolg: Die Aktien der saudiarabischen Staatsfirma debütierten am Mittwoch mit 35,2 Riyal an der Börse in Riad. Das ist ein Plus von zehn Prozent im Vergleich zum Ausgabepreis.

          Topmeldungen

          Nach Wahlsieg für Tories : Der nächste Boris

          Sein Versprechen an die neuen Tory-Wähler ist auch eine Verpflichtung für Boris Johnson. Nach seinem fulminanten Wahlsieg könnte der britische Premierminister deshalb ganz anders daherkommen als gewohnt.

          „Get Brexit done“ : Die Sehnsüchte sind vom Tisch

          Großbritannien hat sich entschieden: Boris Johnson bleibt Premierminister – und soll das endlose Brexit-Thema schnell beenden. F.A.Z.-Außenpolitikchef Klaus-Dieter Frankenberger ordnet im Video das Labour-Desaster und den großen Sieg der Konservativen ein.
          Allein geht es nicht: Der Rapper Kollegah kann sich forsche Töne leisten, weil er einen Beschützer hat.

          Familienclans und Rocker : Die „Rücken“ der Rapper

          Rapper in Deutschland haben oft mit kriminellen Milieus zu tun. Sie lassen sich von Rockern und Clans beschützen. Wenn die Hintermänner streiten, wird es gefährlich. Ein Einblick in die Welt von Kollegah, Capital Bra und Bushido.

          EU-Gipfel in Brüssel : Polen stellt sich quer

          Der EU-Gipfel sagt zu, die EU bis 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent zu machen – ausgenommen Polen. Warschau blockiert so das erhoffte Signal zum Ende der Klimakonferenz in Madrid.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.