https://www.faz.net/-gv6-pmgy

SDax : DBAG-Aktie dürfte wieder näher an den fairen Wert rücken

  • Aktualisiert am

Der Chart zeigt die Kursentwicklung der Aktie der Deutschen Beteiligungs AG. Bild:

Der Aktienkurs der Deutschen Beteiligungs AG hat sich zuletzt deutlich von seinem fairen Wert entfernt. Doch nach einer erfreulichen Ergebnisprognose könnte sich die dabei entstandene Lücke wieder etwas schließen.

          Beteiligungsgesellschaften haben weiter keinen leichten Stand an der Börse. Denn der Aktienmarkt als ein wichtiger Ausstiegsweg für eingegangene Beteiligungen ist noch immer weitgehend verstopft. Wie schwierig das Geschäft ist, zeigt sich exemplarisch am Aktienkurs der Deutschen Beteiligungs AG (abgekürzt DBAG genannt). Der befindet sich nach dem deutlichen Erholungsansatz des Jahres 2003 längst wieder auf dem Rückzug. Auf Basis des Schlußkurses vom Montag von 9,20 Euro steht seit Ende Januar ein Minus von über 30 Prozent zu Buche.

          Doch nun besteht immerhin die Aussicht, den wiederaufgenommenen Abwärtstrend zumindest kurzfristig zu unterbrechen. Denn wie die Gesellschaft veröffentlicht hat, wurde im Geschäftsjahr 2003/2004 mehr Gewinn erzielt als zunächst erwartet. Beim Ausstieg aus der Beteiligung Hörmann GmbH & Co. Beteiligungs KG habe das Unternehmen „einen erheblichen Gewinn“ erzielt, teilte das im SDax notierte Unternehmen in einer Pflichtmitteilung mit.

          Aktie handelt mit einem hohen Abstand vom fairen Wert

          Den Angaben zufolge werde der Überschuß im Geschäftsjahr 2003/04 mit über 15 Millionen Euro deutlich über dem Vorjahreswert von 3,1 Millionen Euro liegen und auch über den bisherigen Erwartungen, die sich um das Vorjahresniveau herum bewegten. Wie es weiter heißt, bestehe der Erlös für den Kommanditanteil von 28 Prozent an Hörmann in einer Barkomponente sowie 500.000 Aktien der im TecDax notierten Funkwerk AG, an der die Deutsche Beteiligungs AG künftig 6,3 Prozent der Aktien halten werde.

          Positive Nachrichten wie diese sollten den Blick der Börsianer wieder stärker auf den aktuellen Zeitwert des Beteiligungs-Portfolios lenken. Der wird von der Gesellschaft auf fast 13 Euro beziffert. Gemessen am aktuellen Kurs ergibt sich daraus ein übertrieben hoher Umschlag. Denn dazu muß man wissen, daß der Kurs historisch betrachtet im Schnitt beim 1,1fachen des Beteiligungsbuchwertes notierte.

          Kurs hängt stark an der Form des deutschen Aktienmarktes

          Vor diesem Hintergrund sollte der Titel eine Chance haben, wieder etwas nach oben zu laufen. Die Analysten bei Sal.Oppenheim und Independent Research begründen ihre bestehenden Kaufempfehlungen im wesentlichen mit dem aus ihrer Sicht zu hohen Bewertungsabschlag. Für die Aktie spricht auch, daß sich auf der erhöhten Gewinnbasis auch das bisher relativ hohe Kurs-Gewinn-Verhältnis künftig deutlich freundlicher präsentieren wird.

          Wie es langfristig mit der Aktie weiter geht, hängt letztlich aber daran, wie gut die Börse zum Ausstieg aus Beteiligungen genutzt werden kann. Und das bedeutet nichts anderes, als daß ein Engagement in der Aktie der Deutschen Beteiligungs AG einer Wette auf eine Kursbelebung am deutschen Aktienmarkt gleichkommt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Spaniens amtierender Ministerpräsident Pedro Sanchez nach dem Treffen mit König Felipe

          Regierungsbildung gescheitert : Stillstand in Spanien

          Pedro Sánchez hat keine Mehrheit im Parlament. Zum zweiten Mal in diesem Jahr wird im November ein neues Parlament gewählt. Doch die politische Blockade könnte andauern.
          Demnächst möglicherweise seltener zu sehen: „Zu vermieten“-Schild an einem Haus in Berlin-Schöneberg.

          F.A.Z. exklusiv : Mietendeckel schadet den Mietern

          Der Mietendeckel in Berlin soll das Wohnen bezahlbar halten. Doch die Studie eines renommierten Forschungsinstituts zeigt jetzt: Tatsächlich könnte er genau das Gegenteil bewirken.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.