https://www.faz.net/-gv6-2y71

S&P-Aktie der Woche : Dentsply - mit Biss zu Kursgewinnen

  • Aktualisiert am

Bild:

S&P setzt in dieser Woche auf Dentsply. Der Hersteller von Konsumgütern für die Mundhygiene bietet nach Einschätzung der Analysten ein Kurspotenzial von 25 Prozent.

          3 Min.

          Mit Dentsply International zeichnet S&P den weltweiten Marktführer im Produktdesign, der Produktentwicklung, der Herstellung und im Vertrieb von Konsumgütern für die Mundhygiene, Produkten für Dentallabore und Geräten für Zahnarztpraxen mit dem höchsten Investmentranking von S&P, fünf Sternen, als klaren Kauf aus

          Dentsply International vertreibt seine dentalmedizinischen Produkte unter einigen der bestbekanntesten Markennamen der Branche in über 100 Länder.

          Durch Produktpalette breit aufgestellt

          Dentsply stellt in zwei Schlüsselbereichen eine breite Produktpalette her: Konsumgüter für die Mundhygiene und Laborprodukte sowie dentalmedizinische Geräte. In den meisten der wichtigsten Produktkategorien, in denen das Unternehmen am Markt konkurriert, verfügt Dentsply entweder über den größten oder den zweitgrößten Marktanteil.

          Die technologische Innovation ist ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensstrategie von Dentsply International. Das Unternehmen versucht, stets neuartige Produkte in die Zahnarztpraxen und Dentallabore zu bringen. Die Ausgaben für Forschung & Entwicklung betrugen 2001 über 28 Millionen Dollar oder 2,5 Prozent des Umsatzes.

          Das Unternehmen verfügt über mehr als 1000 Patente . Im Jahr 2001 wurden über 50 Prozent der Umsätze durch Produkte generiert, die erst innerhalb der vergangenen fünf Jahre auf den Markt gebracht worden sind. Im Allgemeinen helfen neue Produkte, die Behandlungsdauer zu verkürzen, so dass die Patienten für den Besuch beim Zahnarzt weniger Zeit mitbringen müssen. Dies ist natürlich auch für die Zahnärzte von Vorteil, die so ihre Produktivität und damit auch ihren Bruttoumsatz steigern können.

          Weltweites Engagement erhöht Absatzchancen

          Dentsply International konkurriert auf den weltweiten Dentalmärkten. Die Produktionsstätten und Forschungszentren sind über den ganzen Erdball verstreut. Die Infrastruktur und das Personal wird dort positioniert, wo die Produkte auch verkauft werden. Gemessen am Umsatz stellen die USA (51 Prozent) den größten Absatzmarkt dar, gefolgt von Europa (29 Prozent), Asien-Pazifik und Lateinamerika (neun Prozent) sowie sonstigen Ländern (elf Prozent).

          Wachstum durch ältere Zielgruppe

          Die demografischen Trends und die branchenspezifischen Kräfte treiben das Wachstum von Dentsply an. Vor allem der ältere Bevölkerungsteil dürfte den größten Bedarf an Zahnbehandlungen aufweisen und zudem in der Lage sein, für die erforderlichen Maßnahmen zu bezahlen.

          Ein weiterer Faktor ist das vorteilhafte internationale Umfeld. Die europäischen Regierungen verändern den Umgang mit der zahnmedizinischen Versorgung, indem den Patienten bei der Einhaltung von Vorsorgemaßnahmen höhere Behandlungszuschüsse gezahlt werden. Zudem steigen in den Emerging Markets der Asien-Pazifik-Region und Lateinamerika die Einkommen, so dass die Gesundheitsfürsorge einschließlich der zahnärztlichen Behandlung nach und nach einen höheren Stellenwert einnimmt.

          Wettbewerbsvorteile durch Forschung und Entwicklung

          Dentsply International ist mehr als drei Mal so groß wie der nachfolgende Wettbewerber. Die Wachstumsstrategie baut auf die erfolgreiche Produktentwicklung und ein „pull through“-Marketingkonzept: Dentsply schult in seinen Ausbildungszentren in den Schlüsselmärkten Labortechniker und Zahnärzte im richtigen Umgang mit seinen Produkten. Dabei werden sie auch in die neusten technologischen Entwicklungen eingeführt. Um Kapital durch internationales Wachstum zu erzielen, expandiert Dentsply vor allem in die schnell wachsenden Emerging Markets Asiens und Lateinamerikas. Schließlich akquiriert Dentsply ergänzende Unternehmen, durch die das Produktangebot und die Marktpräsenz erweitert werden können.

          Kurspotenzial liegt bei 25 Prozent

          Obwohl die Dentalmärkte als relativ reif eingeschätzt werden, dürfte das allgemeine weltwirtschaftliche Wachstum zusammen mit einer wachsenden und älter werdenden Bevölkerung mit zunehmendem Versicherungsschutz weiterhin die Nachfrage nach Dentalprodukten steigern. S&P erwartet für das Jahr 2002 einen Umsatz in Höhe von 1,49 Milliarden Dollar und für 2003 von 1,58 Milliarden Dollar. Diese Umsatzwachstumsrate setzt sich zusammen aus einer fünfprozentigen Umsatzsteigerung durch das durchschnittliche globale Marktwachstum und einer 1,5-prozentigen Steigerung durch neue Produkte und hinzugewonnene Marktanteile. Effizienzsteigerungen und die Einführung neuer Produkten könnte zu einer Betriebsmarge führen könnten, die ein konservativ geschätztes Niveau von 17,3 Prozent übertriffen könnte.

          Bei einer Steigerung des Gewinns nach Steuern um 34 Prozent schätzen wir den Gewinn je Aktie 2002 auf 1,83 Dollar und für 2003 auf 2,08 Dollar. Außerdem erwarten wir, dass Dentsply 2003 einen Freien Cash-flow in Höhe von 145 Millionen Dollar generieren wird. Unsere Discounted-Cash-Flow-Analyse basiert auf der Annahme einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate des freien Cash-flows von 15 Prozent in den nächsten fünf Jahren und einer reduzierten durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 2,5 Prozent bis zum fünfzehnten Jahr. Die Abzinsung erfolgt durch einen durchschnittlichen Kapitalkostensatz von 9,6 Prozent. Daraus folgt schließlich ein Substanzwert der Aktie in Höhe von 46 Dollar, der gleichzeitig auch unser Kursziel darstellt. Damit weist die Dentsply-Aktie ein Aufwärtspotential gegenüber dem momentanen Kursniveau in Höhe von 25 Prozent auf.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.