https://www.faz.net/-gv6-7vnfw

Marktbericht : Gute Bilanzen schieben Dax an

  • Aktualisiert am

Positive Ergebnisse des Bankenstresstest und gute Vorgaben von der Wall Street stützen die deutschen Märkte. Bild: dpa

Der Aktienhandel in Europa hat sich am Dienstag von zwei schwachen Handelstagen gelöst und ist auf einen klaren Gewinnkurs zurückgekehrt. Der deutsche Dax kletterte wieder über die 9000er-Marke.

          Die Sorgen um die Konjunktur sind am deutschen Aktienmarkt zunächst wieder in den Hintergrund gerückt. Vielmehr bescherten überwiegend positive Unternehmenszahlen aus Europa und Amerika dem Leitindex zum Handelsschluss ein Plus von 1,86 Prozent auf 9068,19 Punkte.

          In den vergangenen Wochen war es an den Börsen zumeist bergab gegangen. Hintergrund ist die Unsicherheit über die weitere wirtschaftliche Entwicklung. Dies dürfte sich zunächst fortsetzten - nicht zuletzt, weil am Mittwoch eine wegweisende geldpolitische Entscheidung der amerikanischen Notenbank ansteht. Experten sind sich weitgehend einig, dass die Fed dann ihr milliardenschweres Anleihekaufprogramm zur Stützung der Konjunktur einstellen wird, das den Aktienmarkt getrieben hatte.

          „Auch wenn die schwungvolle Erholungsbewegung des Deutschen Aktienindex seit Mitte Oktober zum Mitmachen motiviert, ist sie doch nur eine Reaktion auf den vorangegangenen, weitaus stärkeren Kurseinbruch“, sagte Chartexperte Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar. „Diese Erkenntnis setzt sich offenbar zunehmend unter Marktteilnehmern durch, die nun wieder vorsichtiger werden.“

          Derweil nahm die Berichtssaison in Deutschland Fahrt auf. Bereits am Vorabend hatte die Deutsche Börse ihre Ergebnisse für das dritte Quartal offengelegt. Der Börsenbetreiber stoppte seinen Abwärtstrend. Die Unsicherheiten über die Wirtschaftsentwicklung hatten im September den Handel belebt. Die Aktien stiegen als einer der Favoriten im Dax um 2,83 Prozent.

          Die Papiere der Deutschen Telekom kletterten wegen eines starken Kundenwachstums bei der Mobilfunk-Tochter T-Mobile US an der Index-Spitze um 3,65 Prozent nach oben. Auch alle anderen Dax-Werte schlossen im Plus.

          Im M-Dax ging es für Celesio indes um rund 1 Prozent bergab. Der Pharmahändler hatte nach einem Gewinneinbruch in den ersten neun Monaten seine Prognose für das Gesamtjahr gekappt. Die Aktien des Werkzeugmaschinen-Bauers DMG Mori Seiki fielen am Index-Ende um 4,44 Prozent. Hier belasteten Sorgen um die Geschäftsentwicklung.

          Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere auf 0,72 (Vortag: 0,73) Prozent. Der Rentenindex Rex gab um 0,02 Prozent auf 137,76 Punkte nach. Der Bund-Future büßte 0,01 Prozent auf 150,51 Punkte ein. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2748 (Montag: 1,2679) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7844 (0,7887) Euro.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der britische Premierminister Boris Johnson

          Brief an Tusk : Johnson will Brexit-Deal neu verhandeln

          Bisher wollte der britische Premier sein Land auch ohne Deal aus der EU führen. Nun schreibt er an EU-Ratspräsident Tusk, ein Austrittsabkommen habe „oberste Priorität“. Zugleich fordert er, die Backstop-Regelung zu streichen – und schlägt Alternativen vor.
          „Fridays for Future“-Demonstration vom vergangenen Freitag in Berlin

          „Fridays for Future“ : Glaube an die eigene Macht

          Eine Studie zeigt, wie die Demonstranten der „Fridays for Future“-Proteste ticken. Was ihre Motive sind, welchen sozialen Hintergrund sie haben – und für welche Parteien sie stimmen würden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.