https://www.faz.net/-gv6-7gw72

Hornbach : Erfolgreicher Baumarkt

Neues Etikett für Praktiker? Bild: dpa

Im Vergleich zu den insolventen Konkurrenten Praktiker und Max Bahr steht die Baumarktkette Hornbach gut da.

          1 Min.

          Im Vergleich zu den insolventen Konkurrenten Praktiker und Max Bahr steht die Baumarktkette Hornbach gut da. Ihr Finanzpolster ist größer, außerdem sind ihre Baumärkte offenbar zumindest bei einem Teil der Kundschaft beliebter: Bei einem Baumarkt-Test des NDR jedenfalls landete Hornbach vor einigen Wochen auf dem ersten Platz. Gut möglich, dass die Kette jetzt sogar vom Ausscheiden der beiden Mitbewerber aus dem Markt profitieren kann.

          Christian Siedenbiedel

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Die Zahlen im ersten Quartal waren zwar schwach, aber die Analysten sind offenbar ebenso zuversichtlich wie der Vorstand, dass sich das Geschäft im Laufe des Jahres wieder erholt. Von sieben Analysten, die in den vergangenen zwei Monaten eine Bewertung der Aktie der Hornbach Holding abgaben, rieten vier zum Kaufen, drei zum Halten.

          Neben der Hornbach Holding, deren Aktie im S-Dax notiert ist, gibt es auch noch eine gleichfalls börsennotierte Tochtergesellschaft, die Hornbach Baumarkt AG. Die Holding ist dabei der liquidere Titel mit dem größeren Streubesitz. Zur Holding gehören neben den Baumärkten auch noch die Hornbach Baustoff Union GmbH und die Hornbach Immobilien AG. Beide Aktien entwickeln sich aber in der Regel ungefähr parallel.

          Weitere Themen

          Vorwurf der Kirschblütenkorruption

          Japan : Vorwurf der Kirschblütenkorruption

          Ministerpräsident Shinzo Abe ist in Kürze der am längsten amtierende Regierungschef Japans. Die Opposition wirft ihm nun vor, Steuergeld als Wahlkampfhilfe missbraucht zu haben. Es geht um Kirschblüten.

          Topmeldungen

          Erdogan bei Trump : Offene Worte an einen guten Freund?

          Trotz der diplomatischen Reibereien beider Länder dürfte Donald Trump den türkischen Präsidenten Erdogan in Washington herzlich empfangen. Aber bei dem Besuch könnte es auch um Menschenrechtsverletzungen gegen Kurden gehen, für die die Amerikaner Videobeweise haben sollen.
          Medial überpräsent: die sogenannten Snowflakes.

          Politische Korrektheit an Unis : Die Legende vom Meinungsdiktat

          Die ach so sensiblen „Schneeflocken“, die dem Ernst des Lebens nicht gewachsen sind, sind derzeit medial überpräsent. Doch dominiert an amerikanischen Universitäten wirklich die politische Korrektheit? Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.