https://www.faz.net/-gv6-71dop

Fußball-Aktien : Klub der Absteiger

Frommer Wunsch: Die Rangers müssen nach der Pleite in Liga 4 neu beginnen Bild: dpa

Manchester United will zum zweiten Mal an die Börse. Doch die Entwicklung der Klubfinanzen und der Kurse der meisten Fußball-Aktien lässt wenig Gutes erahnen.

          3 Min.

          Der Plan des renommierten englischen Fußballklubs Manchester United (ManU). an die New Yorker Börse zu gehen, hat wieder ein Schlaglicht auf Fußball-Aktien geworfen. Diese hatten einst ihre große Zeit nach dem Platzen der Technologieblase. Seinerzeit wurden eigene Indizes aufgelegt wie der Stoxx Europe Football Index. Zwischen Juni 2003 und Januar 2005 stieg der Monatsumsatz in diesem Index auf mehr als 2 Milliarden Euro. In den vergangen 12 Monaten war das Interesse deutlich geringer: Das Umsatzvolumen betrug noch nicht einmal 10 Prozent des früheren Wertes.

          Martin Hock

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Das zeigt dass das Geschäft mit Fußball-Aktien trotz der oft klangvollen Namen und den bisweilen horrend anmutenden Summen, die in der Branche umgesetzt werden, eher wenig Interesse auf sich zieht. Auch die Begeisterung für den ManU-Börsengang hält sich in Grenzen, was auch daran liegt, dass Fußball in Amerika wenig Freunde hat.

          Zwei Drittel haben mehr als die Hälfte verloren

          Doch der andere Grund dürfte die fast durchweg schlechte Entwicklung der Fußballaktien sein. Der Football Index liegt nicht mit derzeit 86,38 Punkten fast 50 Prozent unter seinem Rekordhoch vom August 2008 – und 40 Prozent unter seinem ersten Schlussstand vom 30. April 2002.

          Noch verheerender ist die Kursentwicklung der meisten Einzelwerte. Von 45 europäischen Fußball-Aktien verzeichnete seit dem jeweiligen Börsenstart nur rund jede Fünfte eine positive Wertentwicklung. Mehr als jede dritte verlor dagegen mehr als 90 Prozent ihres Wertes, fast zwei Drittel büßten mehr als die Hälfte ein.

          Wertvernichter aus der dritten Liga

          An der Spitze der Bilanz des Schreckens stehen die englischen Zweitligisten FC Watford und FC Millwall. Beide Klubs zogen sich im vergangenen Jahr von der Börse zurück, Watford nach zehn und Millwall nach mehr als 22 Jahren. Millwall war immerhin der fünfte europäische und zweite englische Klub, der in Europa an die Börse gegangen war. Doch den beiden Vereinen war kein großer sportlicher Erfolg beschieden – weder während der Zeit ihrer Börsennotierung noch überhaupt.

          Millwall stieg vielmehr schon ein Jahr nach Börsengang in die damalige zweite englische Liga ab, 1996 in die dritte Liga und ist seitdem eine Fahrstuhlmannschaft zwischen diesen beiden Klassen. Der größte Erfolg war das Erreichen des FA-Cup-Finales im Jahr 2004. Das brachte Millwall sogar die Teilnahme am UEFA-Pokal, wo sie aber gleich in der ersten Runde den Kürzeren zogen. Auch die Finanzen konnten nicht überzeugen. Seit 1992 hat der Verein nie einen Gewinn gemacht.

          Starke Ausdünnung des Kurszettels

          Aber auch die Aktien bekannterer Klubs liefen oft nicht besser. Die Aktie von Lazio Rom notiert mehr als 98 Prozent unter ihrem Erstkurs vom Mai 1998, die der Glasgow Rangers zuletzt 97 Prozent. Oftmals sind es gravierende Finanzprobleme, die zu einem starken Kursrückgang führen und von der sich die Aktienkurse nie wieder erholen.

          Lazio Rom war 2004 fast insolvent, der 54fache schottische Meister Glasgow Rangers ist es seit Februar. Aufgrund von drohenden Steuernachzahlungen und Strafen ging die mit 134 Millionen Pfund verschuldete Betreibergesellschaft Rangers FC in Konkurs und wird derzeit liquidiert. Der Verein selbst ist zwar nicht insolvent, muss aber nun in der 4. Liga von vorne anfangen.

          Nicht nur Finanzprobleme sind ein Grund, warum sich der Kurszettel auf der britischen Insel in den vergangenen Jahren stark ausgedünnt hat. Von einst 23 britischen Vereinen sind gerade noch zwei übrig: Celtic Glasgow und Arsenal London. Dabei kann man im Falle Arsenal nicht wirklich von einer Notiz sprechen. Die gerade einmal 62.500 Aktien zum Preis von zuletzt 16125 Pfund werden selten gehandelt – mehr eine Fan-Aktie also.

          Türkische Aktien liefen besser

          Die Musik spielt derweil ganz wo anders. Denn knapp die Hälfte der Fußball-Aktien, die ihren Besitzern bis dato einen Gewinn einbrachten, stammen von den vier großen türkischen Klubs, die allesamt börsennotiert sind: 21 Prozent brachte etwa die Aktie von Fenerbahce Istanbul im Jahresdurchschnitt seit 2004.

          Doch auch die türkischen Klubs sind nicht frei von Problemen: Fenerbahce-Präsident Azim Yildiriz sitzt wegen des Verdachts der Beteiligung an einem ligaweiten Wett- und Manipulationsskandal seit rund einem Jahr in Untersuchungshaft. Besiktas Istanbul wurde Ende Mai wegen finanzieller Schwierigkeiten für die kommende Saison aus den europäischen Vereinswettbewerben ausgeschlossen.

          Erfolgreichste Aktie: Manchester United

          Die erfolgreichste Fußball-Aktie aller Zeiten ist übrigens: Manchester United. Im Zuge seiner ersten Börsennotierung zwischen 1991 und 2005 stieg der Kurs der Aktie von rund 15 auf mehr als 300 Pence – im Jahresdurchschnitt um mehr als 23 Prozent. Doch das waren andere Zeiten: In dem im Juli 2004 zu Ende gegangenen seinerzeit letzten Berichtsjahr hatte der Verein zwar mit 169 Millionen Pfund nur etwa halb so viel umgesetzt wie im Geschäftsjahr 2010/2011, mit 19,4 Millionen Pfund aber rund 50 Prozent mehr Gewinn – und der war damals eher klein ausgefallen.

          Auch die Bilanz sah noch anders aus: Während ManU 2004 noch eine Eigenkapitalquote von mehr als 60 Prozent hatte, so lag diese im März bei rund 30 Prozent - und auch das nur, weil die Eigentümer Geld zugeschossen hatten. 2010 hatte der Verein noch ein Eigenkapitaldefizit. Auch anderes wurde rasch bereinigt: So hatten sich die Geschäftsführer Joel und Avram Glazer ein Darlehen vom Verein mit einem Zins von 5,5 Prozent gewährt. Gleichzeitig hielt ihr Vater, Malcolm Glazer eine mit 8,375 Prozent verzinste Anleihe des Vereins. Am 25. April diesen Jahres erst zahlten die Söhne den Kredit dann zurück.

          Dem Vernehmen nach hatten die ManU-Eigentümer im Zuge des neuerlichen Börsengangs eine Bewertung von mehr als 2 Milliarden Pfund angestrebt. Die Glazers hatten ihn seinerzeit für 790 Millionen Pfund gekauft – angesichts der Bilanzentwicklung scheint fraglich, ob sich der Wert wirklich verdreifacht hat.

          Kursentwicklung ausgewählter Fußball-Aktien
          Land Kursveränderung gesamt Kursveränderung p.a.
          Manchester United Eng 1873,31% 23,28%
          Arsenal London Eng 795,83% 14,06%
          Fenerbahce Istanbul TU 404,76% 21,20%
          FC Kopenhagen (Parken Sport) DK 189,13% 6,38%
          Galatasaray Istanbul TU 161,36% 9,66%
          Trabzonspor TU 132,04% 12,46%
          Birmingham City Eng 82,99% 4,92%
          Tottenham Eng 52,43% 1,87%
          Besiktas Istanbul TU 50,22% 3,98%
          Newcastle United Eng -28,93% -3,28%
          Charlton Athletic Eng -33,33% -2,62%
          FC Chelsea Eng -40,34% -6,80%
          Celtic Glasgow SC -41,87% -3,19%
          Ajax Amsterdam NL -42,22% -3,82%
          Ruch Chorzow PL -48,82% -17,05%
          Aston Villa Eng -49,21% -7,06%
          West Bromwich Albion Eng -73,44% -15,27%
          FC Southampton Eng -73,97% -6,36%
          Borussia Dortmund D -74,13% -10,94%
          Preston North End Eng -76,09% -9,14%
          AIK Stockholm SW -76,30% -21,34%
          Grasshoppers Zürich CH -77,15% -35,78%
          Heart Of Midlothian SC -78,80% -16,24%
          Bröndby IF DK -79,00% -6,89%
          Nottingham Forest Eng -80,33% -32,98%
          Juventus Turin IT -85,21% -15,21%
          Benfica Lissabon PT -87,10% -33,16%
          Manchester City Eng -87,28% -10,25%
          OL Groupe FR -88,14% -32,54%
          Silkeborg IF DK -89,50% -10,18%
          AS Rom IT -90,44% -17,66%
          Aarhus GF DK -91,70% -13,44%
          Leeds United Eng -92,20% -16,48%
          Leicester City Eng -92,44% -37,46%
          Sporting Lissabon PT -93,33% -19,14%
          SC Braga PT -94,57% -30,81%
          Queens Park Rangers Eng -94,88% -48,98%
          FC Porto PT -95,11% -18,56%
          FC Sunderland Eng -95,77% -34,01%
          Glasgow Rangers SC -96,99% -21,50%
          Lazio Rom IT -98,24% -24,82%
          Sheffield United Eng -98,49% -18,97%
          Aalborg BK DK -98,83% -30,21%
          FC Watford Eng -99,83% -48,01%
          FC Millwall Eng -99,97% -30,22%
          Quelle: Bloomberg
          Europäische Fussballklubs - Börsennotiz und sportliche Erfolge
          Börsennotiz Letzter großer Erfolg
          Manchester United Juni 91 - Juni 05 Meister 2011
          Arsenal London Okt 95 2. CL 2006
          Fenerbahce Istanbul Feb 04 Pokalsieger 2012
          FC Kopenhagen (Parken Sport) Nov 97 Meister 2011
          Galatasaray Istanbul Feb 02 Meister 2012
          Trabzonspor Mai 05 Pokalsieger 2010
          Birmingham City Mrz 97 - Nov 09 Ligapokal 2011
          Tottenham Okt 83 - Jan 12 Ligapokal 2008
          Besiktas Istanbul Feb 02 Pokalsieger 2011
          Newcastle United Apr 97 - Jul 07 UI Cup 2006
          Charlton Athletic Mrz 97 - Sep 06 FA Cup 1947
          FC Chelsea Apr 96 - Aug 03 CL 2012
          Celtic Glasgow Mai 95 Meister 2012
          Ajax Amsterdam Mai 98 Meister 2012
          Ruch Chorzow Dez 08 Pokalsieger 1996
          Aston Villa Mai 97 - Okt 06 UI Cup 2001
          West Bromwich Albion Jan 97 - Jan 05 FA Cup 1968
          FC Southampton Jan 97 - Mrz 09 FA Cup 1976
          Borussia Dortmund Okt 00 Meister 2012
          Preston North End Sep 95 - Mai 10 War Cup 1941
          AIK Stockholm Jul 06 Meister 2009
          Grasshoppers Zürich Dez 97 - Apr 11 Meister 2003
          Heart Of Midlothian Mai 97 - Jan 06 Pokalsieger 2012
          Bröndby IF Jan 87 Pokalsieger 2008
          Nottingham Forest Okt 97 - Nov 01 Europapokal-Sieger 1980 (Landesmeister)
          Juventus Turin Dez 01 Meister 2012
          Benfica Lissabon Mai 07 Pokalsieger 2012
          Manchester City Sep 98 - Jul 07 Meister 2012
          OL Groupe Feb 07 CL Achtelfinale 2012
          Silkeborg IF Apr 89 Meister 1994
          AS Rom Mai 00 Pokalsieger 2008
          Aarhus GF Sep 87 Pokalsieger 1996
          Leeds United Aug 96 - Feb 04 Meister 1992
          Leicester City Apr 97 - Okt 02 FA-Cup-Finale 1969
          Sporting Lissabon Okt 97 Pokalsieger 2008
          SC Braga Aug 04 2. Europa League 2011
          Queens Park Rangers Okt 96 - Mär 01 UEFA-Pokal 1984
          FC Porto Nov 97 Europa League 2011
          FC Sunderland Dez 96 - Aug 04 FA Cup 1973
          Glasgow Rangers Jun 96 Meister 2011
          Lazio Rom Mai 98 Pokalsieger 2009
          Sheffield United Jan 97 - Jul 09 FA Cup 1925
          Aalborg BK Sep 98 Meister 2008
          FC Watford Aug 01 - Mai 11 FA Cup Finale 1984
          FC Millwall Okt 89 - Dez 11 FA Cup Finale 2004
          Quelle: Eigene Recherchen

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Atemschutzmasken aus China: Das Flugzeug der New England Patriots hat in der Krise eine neue Aufgabe.

          Tausende Masken verschwunden : Moderne Piraterie?

          Hat Amerika wegen der Corona-Krise der deutschen Hauptstadt 200.000 Atemschutzmasken weggeschnappt? Das sagt der Berliner Senat. Das Weiße Haus stellt die Sache anders dar.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.