https://www.faz.net/-gv6-qhvq

Finanzwerte : Immer noch mit Vorsicht zu genießen

  • -Aktualisiert am

Bild: FAZ.NET

Solange sich bei den Ergebnissen der Finanzunternehmen und auf dem Häusermarkt keine Erholung abzeichnet, betrachtete S&P den Sektors skeptisch. Auch wenn die Anleger nach der Verstaatlichung von Fannie Mae und Freddie Mac etwas aufatmen mögen.

          Auf Grundlage der von unseren Aktienanalysten für Finanzwerte formulierten Fundamentalaussichten sowie unter Berücksichtigung charttechnischer Aspekte rät die S&P Equity Strategy Group weiterhin zur Untergewichtung des S&P-500-Sektors Finanzdienstleistungen. Die Ankündigung der staatlichen Übernahme der Hypothekenfinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac sorgte an den Aktienmärkten nur kurzzeitig für Euphorie. Nach unserer Ansicht sind Änderungen der Gewichtungsempfehlung des Sektors erst dann berechtigt, wenn weitere Daten auf eine Bodenbildung des Häusermarktes hindeuten und sich ein nachlassender Kreditdruck abzeichnet.

          Aus charttechnischer Sicht hält S&P-Chefstratege Mark Arbeter an seiner für den Finanzsektor abgegebenen negativen Einschätzung fest. Arbeter zufolge müsste der S&P-500-Sektorindex Finanzdienstleistungen für die Ausbildung einer Umkehrformation über das Niveau von 320 steigen und im Verlauf dieser Rally zwei starke Widerstände überwinden: das unlängst markierte Hoch sowie die aus den Hochs seit Oktober 2007 abgeleitete bärische Trendlinie. Daneben müsste der exponentiell gleitende 17-Wochen-Durchschnitt des Sektors den exponentiell gleitenden 43-Wochen-Durchschnitt von unten nach oben kreuzen. Seit August 2007 generiert das System der Kreuzungen in den Verläufen der exponentiell gleitenden Durchschnitte Verkaufssignale.

          Weitere Themen

          Digitalisierung und Bauboom beflügeln RIB Software

          Geldanlage in Aktien : Digitalisierung und Bauboom beflügeln RIB Software

          Große Bauvorhaben kosten viel Geld. Damit solche Vorhaben so wenig wie möglich von der Planung abweichen, kommt verstärkt spezielle Bau-Software zum Einsatz. RIB Software ist ein solcher Anbieter. Die Mehrheit der Analysten rät zum Kauf der Aktie.

          Topmeldungen

          Die aufgewendete Energie ist enorm, der Ertrag mager: Geförderte Humboldt-Universität in Berlin.

          Exzellenz-Förderung : Noch so ein Sieg

          Ein Wettbewerb, in dem es nur Sieger gibt, ist eigentlich keiner: Welche Universitäten über die Exzellenzinitiative gefördert werden und welche nicht, sagt so gut wie nichts aus.

          Persischer Golf : Vermisst irgendjemand eine Drohne?

          Ein weiterer Zwischenfall im Golf schafft Verwirrung. Iran dementiert amerikanische Angaben über einen Drohnenabschuss. Zugleich macht Teheran ein neues Gesprächsangebot.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.