https://www.faz.net/-gv6-8zywg

Angebliche Insidergeschäfte : Gegen den Börsenchef wird weiter ermittelt

Carsten Kengeter, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Börse AG Bild: dpa

Der vermeintliche Befreiungsschlag zu den angeblichen Insidergeschäften des Chefs der Deutschen Börse, Carsten Kengeter, steht weiter aus.

          1 Min.

          Nachdem am Mittwoch bereits Zweifel an der entsprechenden Ad-hoc-Meldung der Börse aufgekommen waren, wonach die Staatsanwaltschaft Frankfurt eine Einstellung des Verfahrens in Aussicht gestellt habe, bestritt die Behörde am Donnerstag einen solchen Zusammenhang:

          Tim  Kanning

          Redakteur in der Wirtschaft.

          „Angaben dazu, wie und wann das Verfahren gegen den Beschuldigten abgeschlossen werden wird, können derzeit nicht gemacht werden“, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. „Die Frage einer Einstellung betreffend den Beschuldigten Kengeter ... war nicht Gegenstand des Anhörungsschreibens.“

          Schon die Wertpapieraufsicht Bafin hatte angekündigt, die Ad-hoc-Meldung überprüfen zu wollen, die hessische Börsenaufsicht hatte angekündigt, die Zuverlässigkeit Kengeters zu überprüfen (F.A.Z. vom Donnerstag). Die Börse hatte am Dienstag unter der Überschrift „Anhörungsschreiben der Staatsanwaltschaft“ mitgeteilt, die Behörde habe in Aussicht gestellt, „im Sinne einer einvernehmlichen Gesamtbeendigung das laufende Ermittlungsverfahren gegen Herrn Kengeter ohne Auflagen ... einzustellen.“ Zur gleichen Zeit würden gegen das Unternehmen zwei Geldbußen in Gesamthöhe von 10,5 Millionen Euro verhängt.

          Die digitale F.A.Z. PLUS
          F.A.Z. Edition

          Die digitale Ausgabe der F.A.Z., für alle Endgeräte optimiert und um multimediale Inhalte angereichert

          Mehr erfahren

          Weitere Themen

          Handwerker gesucht!

          FAZ Plus Artikel: Renovieren im Haus : Handwerker gesucht!

          Deutschen Unternehmen fehlen die Fachkräfte, daher sind die Wartezeiten für eine Renovierung lang. Internet-Portale versprechen, Handwerker schnell und günstig zu vermitteln. Schaffen sie das tatsächlich?

          Topmeldungen

          CDU-Vorsitz : Wer steht hinter den Kandidaten?

          Eine Kandidatur für den CDU-Vorsitz ist kein leichtes Unterfangen. Wer unterstützt und berät Merz, Spahn, Laschet und Röttgen im Hintergrund?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.