https://www.faz.net/-gv6-898wv

Marktbericht : Deutsche Post schwingt sich mit Portoerhöhung an Dax-Spitze

  • Aktualisiert am

Die Deutsche Post will 8 Cent auf das Briefporto draufschlagen. Das treibt die Post-Aktie an. Bild: dpa

Nachdem die Deutsche Post eine saftige Portoerhöhung angekündigt hat, ist die Aktie Gewinner im Dax. Der Leitindex zeigt sich am Mittwoch wenig bewegt. Die Anleger halten sich vor Aussagen der Europäischen Zentralbank zur Geldpolitik am Donnerstag zurück.

          2 Min.

          Die Aktien der Deutschen Post sind am Mittwochmittag mit einem Plus von 3,2 Prozent an die Dax-Spitze gesprungen. Der Konzern dreht kräftig an der Portoschraube und will den Preis für den Standardbrief zum Jahreswechsel auf 70 Cent erhöhen.

          Aktienhändler Andreas Lipkow vom Vermögensverwalter Kliegel & Hafner machte auch die Vorfreude auf das Weihnachtsgeschäft zusammen mit der allgemein guten Börsenstimmung als Antriebsfaktor für die Aktien aus. Das sei ein klassisch saisonales Verhalten, das in den vergangenen Jahren immer deutlicher geworden sei. Der Logistikkonzern profitiere seit Jahren vom zunehmenden Online-Handel.

          Die bevorstehende Übernahme der niederländischen TNT durch den amerikanischen Rivalen Fed Ex hatte am Morgen noch leichte Kursverluste bei der Aktie ausgelöst. Der Milliardenfusion der beiden Post-Konkurrenten stünden keine Hürden der Kartellbehörden mehr im Weg, hieß es.

          Dax leicht im Plus

          Derweil hat der Dax moderat zugelegt. Bis zum Mittag schüttelte der deutsche Leitindex zwischenzeitliche Verluste ab und stieg um 0,7 Prozent auf 10.224 Punkte.

          Die Anleger agieren angesichts anstehender geldpolitischer Entscheidungen der Europäische Zentralbank (EZB) seit Tagen zögerlich.

          Der Index der mittelgroßen Werte M-Dax stieg am Mittwoch um 0,9 Prozent auf 19.914 Zähler und der Technologiewerte-Index Tec-Dax rückte um 0,6 Prozent auf 1.771 Punkte vor. Der Eurozonen-Leitindex Euro Stoxx 50 legte um fast ein halbes Prozent zu.

          Warten auf die EZB

          Mit frischen Impulsen rechnet Analyst Ralf Umlauf von der Landesbank Helaba erst am Donnerstag. Dann wird sich die Europäische Zentralbank zu ihrer Geldpolitik äußern. Zuletzt hatte die Hoffnung auf eine weitere geldpolitische Lockerung die Kurserholung am Aktienmarkt unterstützt.

          Experten halten es für möglich, dass EZB-Chef Mario Draghi nach der Zinsentscheidung Hinweise auf eine baldige Ausweitung des milliardenschweren Anleihekaufprogramms geben könnte.

          Infineon steigen

          Mit Blick auf die Einzelwerte waren die Aktien von Infineon mit einem Plus von 1,5 Prozent unter den Favoriten im Dax. Händler zufolge sorgt die fortgesetzt rege Übernahmeaktivität in der Halbleiterbranche für Phantasie. In den Vereinigten Staaten will Lam Research in einem Milliarden-Deal KLA-Tencor kaufen.

          Im Index der mittelgroßen Werte profitierten die Papiere von Südzucker von einer Kaufempfehlung der amerikanischen Investmentbank Goldman Sachs. Die Experten äußerten sich zuversichtlich zum Zuckerpreis. Die Südzucker-Aktien schossen um mehr als 11 Prozent nach oben.

          Für die Aktien des Onlinehändlers für Heimtierbedarf Zooplus ging es 7,5 Prozent nach oben. Das Unternehmen traut sich nach den ersten neun Monaten für das Gesamtjahr 2015 nun bessere Geschäfte zu als ursprünglich erwartet.

          Das Biotech-Unternehmen Biotest sorgte derweil mit Abschreibungen auf das amerikanische Geschäft für eine negative Überraschung. Das hatte bereits am Dienstag kurz vor Handelsschluss für Verluste gesorgt. Am Mittwoch brach der Kurs nun um fast 17 Prozent ein.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Sturm aufs Kapitol : „Tötet ihn mit seiner eigenen Waffe!“

          Wer plante den Angriff auf das Kapitol am 6. Januar, und wie viel Verantwortung trägt Donald Trump? Das soll ein Untersuchungsausschuss klären. Bei der ersten Sitzung riefen Aussagen von Polizisten die Brutalität in Erinnerung.
          Ferienzeit in Deutschland: Der Frankfurter Flughafen am 17.07.2021

          F.A.Z. Frühdenker : Corona-Testpflicht für alle Reisenden wohl ab 1. August

          Das Datum für eine erweiterte Testpflicht für Reisende steht, sagt Söder. Wird der Klimaschutz das zentrale Wahlkampfthema? Und im „Cum-Ex“-Skandal wird es wichtige Weichenstellungen geben. Was sonst noch wichtig wird, steht im F.A.Z. Frühdenker.
          Unbedingt querlüften: Klassenzimmer in Düsseldorf

          Corona-Ansteckung : Was Sie über Aerosole wissen müssen

          Die Mehrheit der Deutschen kennt auch im zweiten Corona-Jahr nicht die Ansteckungsgefahr durch Aerosole. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat nun alle Fakten zusammengestellt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.