https://www.faz.net/-gv6-8wooj

Kapitalerhöhung : Deutsche Bank hat acht Milliarden Euro mehr in der Kasse

  • Aktualisiert am

Ihre zahlreichen Rechtsstreitigkeiten haben die Deutsche Bank viel Vertrauen gekostet. Trotzdem haben fast alle Aktionäre bei der Kapitalerhöhung frisches Geld nachgeschossen. Bild: AP

Die Deutsche Bank hat die Kapitalerhöhung erfolgreich über die Bühne gebracht. Fast alle Aktionäre zogen mit.

          Die Anfang März angekündigte Kapitalerhöhung der Deutschen Bank ist erfolgreich abgeschlossen. Das teilte das Frankfurter Geldhaus am Freitag mit. 98,9 Prozent der Bezugsrechte seien ausgeübt worden. Das bedeutet, dass fast alle Aktionäre bei der Kapitalerhöhung um 8 Milliarden Euro mitgezogen und neue Aktien gekauft haben. Die nicht bezogenen Aktien würden nun am Markt verkauft, hieß es.

          Die Kapitalerhöhung ist ein Befreiungsschlag für das Geldhaus: Teure Rechtsstreitigkeiten hatten zwei Jahre hintereinander zu Milliardenverlusten geführt und an der Kapitalbasis genagt. Das hatte die Handlungsfreiheit der Bank eingeschränkt. Zweifel am Erfolg der Kapitalerhöhung bestanden indes nicht – die damit beauftragten Banken hatten den Betrag garantiert. Die gute Beteiligungsquote kann aber als Vertrauensbeweis der Investoren gewertet werden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Erkennt Widersprüche und artikuliert sie auch: Snowdens Buch ist keine rührselige Beichte.

          Snowdens „Permanent Record“ : Die Erschaffung eines Monsters

          Nicht die Rebellion, die Regierungstreue steht am Anfang dieser Biographie: Edward Snowden erzählt glänzend, wie er erwachsen wurde, während die digitale Welt ihre Unschuld verlor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.