https://www.faz.net/-gv6-8hoc4

Marktbericht : Dax mit moderaten Verlusten - VW enttäuscht

  • Aktualisiert am

Börse in Frankfurt Bild: Reuters

Schwächer als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten und enttäuschende Quartalszahlen des Autobauers Volkswagen haben den deutschen Aktienmarkt belastet.

          1 Min.

          Enttäuschende Daten aus der deutschen Einzelhandelsbranche und ein schwacher Jahresstart des Autobauers VW haben den Anlegern am Dienstag die Börsenlaune verdorben. Der Dax legte den Rückwärtsgang ein und verlor im frühen Handel 0,3 Prozent auf 10.296,7 Punkte. Seit Anfang der vergangenen Woche hat er damit aber immer noch etwas mehr als 4,6 Prozent gewonnen.

          Der M-Dax der mittelgroßen Unternehmen sank am Dienstagmorgen um 0,2 Prozent auf 20.759,6 Punkte. Für den Technologiewerte-Index Tec-Dax ging es um 0,4 Prozent auf 1685,6 Punkte nach unten. Der Eurozonen-Leitindex Euro Stoxx 50 verlor 0,2 Prozent auf 3082,8 Punkte.

          Die Erlöse der Einzelhandelsbranche waren im Vergleich zum März gesunken statt wie von Bankvolkswirten erwartet gestiegen. Mit Spannung wurde zudem noch auf die Verbraucherpreise der Eurozone gewartet und am Nachmittag auf weitere Impulse für den Markt aus den Vereinigten Staaten. Dort steht unter anderem der Chicago-Einkaufsmanagerindex auf der Agenda sowie das vom Conference Board ermittelte Verbrauchervertrauen.

          Volkswagen im Minus

          Unter den Einzelwerten standen vor allem die Aktien des Autobauers Volkswagen im Fokus. Nach schwächer als erwartet ausgefallenen Quartalszahlen büßten sie am Dax-Ende 3,7 Prozent ein. VW meldete für das erste Quartal einen Gewinneinbruch, auch der Umsatz ging zurück.

          Quartalszahlen werden zudem noch vom Windanlagen- und Solarparkbetreiber Capital Stage erwartet, der tags zuvor Schlagzeilen mit seinen Übernahmeplänen machte. Die Papiere legten um 1,4 Prozent zu. Das im S-Dax notierte Unternehmen will den Börsenneuling Chorus Clean Energy schlucken und hat bereits die Zusage von 15 Prozent der Chorus-Aktien durch dessen Großaktionär und Management.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.