https://www.faz.net/-gv6-2grk

Analyse : S&P rät zur Vorsicht bei Singulus

  • Aktualisiert am

Zu einer vorsichtigen Haltung bei Singulus Technologies rät Standard & Poor's. Denn bei der Nachfrage nach CD- und DVD-Replikationssystemen zeichnet sich eine Abschwächung ab.

          1 Min.

          Zurückhaltend beurteilt Standard & Poor's (S&P) die Aussichten für Singulus Technologies. „Wir vermuten, dass 2001 ein Jahr der Konsolidierung und des Übergangs für Singulus Technologies sein wird. In der jetzigen Marktatmosphäre empfehlen wir eine vorsichtige Haltung, auch wenn die Bewertung nun eher für ein herkömmliches Technikunternehmen als für einen Favoriten des Neuen Marktes typisch ist“, sagt Thomas Miskell von S&P. Der jüngste Kurseinbruch ist also nicht nur auf die allgemein angeschlagene Stimmung am Neuen Markt zurückzuführen.

          Obwohl das Entwicklungstempo bei optischen Datenspeichern rasant ist, existiert eine Zeitverzögerung bis zur Massenvermarktung neuer Produkte. Bis dahin ist es schwierig, klare Nachfragemuster herauszuarbeiten, wie S&P seine skeptische Haltung begründet. Zudem besteht immer ein Risiko, dass neuere Formate das eine oder andere der entwickelten Produkte überholt wirken lassen, noch bevor Singulus in die Massenvermarktung eintritt. Auch die Abhängigkeit vom asiatischen Markt ist nicht unbedingt ein Vorteil, sondern möglicherweise ein Grund zur Besorgnis.

          Nachfrage dürfte sich abschwächen

          Während die Zuwachsrate für alle Arten bespielter CDs bei jährlich fünf Prozent verharren dürfte, sollte die Rate für bespielte DVDs, die heute bei etwa 90 Prozent liegt, auch weiterhin stattlich bleiben. Der rasche Absatz der zentralen CD- und DVD-Replikationssysteme deutet allerdings an, dass momentan die Produktionskapazität schneller als die Nachfrage voranschreitet. Deshalb dürfte sich die Zuwachsrate in diesen Bereichen nach Ansicht des Unternehmens in den nächsten drei bis fünf Jahren abflachen. Obwohl Singulus erst spät in den Markt für mehrfach beschreibbare Speicher eingestiegen ist, hat der neue Mehrfach-Kathoden Metallizer „Modulus“ das Stadium der Serienproduktion erreicht. Die Kooperation mit Pioneer verschafft dem Unternehmen Zugang zur Massenproduktionstechnologie für die wiederbeschreibbaren DVDs. Das Unternehmen peilt einen Marktanteil von 40 Prozent in den richtungweisenden Segment an.

          Singulus sieht sich in der Lage, den Marktanteil bei seinen bisherigen Kernsegmenten zu verteidigen, aber es wird sich neu in den rascher wachsenden Bereichen etablieren müssen. Dabei dürften ihm seine gegenwärtige Marktposition und sein Ruf für Qualitätsarbeit zu Gute kommen, erwartet S&P. Singulus ist mit einem Marktanteil von 45 Prozent bei CD- und 38 Prozent bei DVD-Replikationen Weltmarktführer bei der Herstellung und Vertrieb von Produktionslinien.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Annegret Kramp-Karrenbauer : Sie setzt alles auf eine Karte

          Sollte die Verteidigungsministerin einmal Kanzlerin sein, wird sie für den Mut gepriesen werden, den sie mit ihrem Syrien-Vorstoß beweist. Sollte sie es nicht werden, wird der Vorschlag ein Beispiel dafür sein, dass sie sich übernommen hat. Eine Analyse.
          Die erste Eiskunstläuferin der Vereinigten Arabischen Emirate: Zahra Lari

          Frauen aus den Emiraten : Ihr braucht uns nicht zu retten!

          Auch wenn der Westen es kaum bemerkt: Am Golf verbessert sich die Stellung der Frau in kleinen Schritten: Fünf Beispiele aus den Vereinigten Arabischen Emiraten – über Träume, Vorbilder, Pflichten und Ängste.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.