https://www.faz.net/-gv7-6zljt

MAN : Die Zeichen stehen auf Konsolidierung

  • Aktualisiert am

MANs LKW-Geschäft enttäuscht Bild: dapd

Die Ergebnisse des LKW-Bauers MAN für das erste Quartal enttäuschten. Doch die Aktie hat ohnehin längst an Bedeutung eingebüßt.

          Der Lkw-Hersteller MAN hat im ersten Quartal einen Gewinnrückgang hinnehmen müssen. Das Betriebsergebnis fiel von 325 Millionen auf 253 Millionen Euro. Den Umsatz konnte MAN dagegen um 3 Prozent auf 3,8 Milliarden Euro steigern.

          Mit Bussen und Lastwagen setzte MAN im ersten Quartal 2,9 Milliarden Euro und damit 3 Prozent mehr um. Im Bereich Energie (Power Engineering) legte MAN um fünf Prozent auf 961 Millionen Euro zu. Der Auftragseingang ging insgesamt um 1 Prozent auf 4,37 Milliarden Euro zurück. Analysten hatten im Durchschnitt mit einem Umsatz in dieser Höhe, aber einem höheren Betriebsergebnis gerechnet.

          Vom Minus ins Plus und zurück

          MAN rechnet für dieses Jahr mit einer weiteren Abschwächung der Weltwirtschaft und geht davon aus, dass der Umsatz vor allem wegen des rückläufigen Nutzfahrzeugmarkts leicht sinken wird.

          Der Aktienkurs konnte sich nach einem schwachen Start zum Handelsauftakt wieder fangen, rutschte aber zum Nachmittag wieder ins Minus. Die Margen im Nutzfahrzeug-Geschäft seien schwach gewesen, schreibt Nico Dil, Analyst bei JPMorgan. Michael Punzet von der DZ Bank sah eine Enttäuschung in der schwachen Entwicklung des Lastwagen- und Busgeschäfts.

          Standardwert auf Abruf

          Letzlich aber wird der Aktienkurs von MAN vom Integrationsprozess in den VW-Konzern bestimmt. Insofern sagt auch die fundamentale Bewertung mit geschätzten Kurs-Gewinn-Verhältnissen von knapp 16 für das laufende und 13,3 für das kommende Jahr vergleichsweise wenig aus.

          Kurz nach Erreichen eines neuen 46 Monats-Hochs und knapp vor dem 48-Monats-Hoch ist die Notierung nach unten gedreht und setzt diesen Weg derzeit fort. Dies spricht für weitere Kursrückgänge, wobei angesichts der hohen Bewertung die Marke von 80 Euro gar nicht so unplausibel erscheint. Dies gilt um so mehr, als ein Ausbau des VW-Anteils zu einem Ausscheiden aus dem Dax führen könnte.

          Es sieht nach Konsolidierung aus

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Donald Trump am 12. Juli in Milwaukee

          Provokation auf Twitter : Trumps Spiel mit dem Feuer

          Auf Twitter beleidigt Amerikas Präsident vier Parlamentarierinnen rassistisch. Mit der Provokation will er Konflikte unter den Demokraten schüren – und scheitert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.