https://www.faz.net/aktuell/finanzen/aktien-verschenken-so-kann-man-mit-niessbrauch-steuern-sparen-18506324.html

Steuern sparen : Den Kindern Aktien schenken und trotzdem auf Weltreise gehen

Unbeschwert: Mit Dividenden in der Tasche kann eine Seefahrt lustig werden. Und auf Kreuzfahrt lässt sich vielleicht sogar das Tanzbein schwingen. Bild: Picture Alliance

Nießbrauch mit Wertpapieren ermöglicht es, durch eine frühzeitige Schenkung Steuern zu sparen und gleichzeitig Zinsen und Dividenden zu nutzen. Dabei gibt es einiges zu beachten.

          7 Min.

          Oma Petra versteht eine ganze Menge von der Börse. Sie hat Schein auf Schein gelegt und oft im richtigen Moment – idealerweise im Crash – Aktien zugekauft. Dafür braucht es Geduld und Gespür. So hat es Petra zu einem Vermögen ge­bracht. Ihre Tochter Chiara, die eines Tages den Großteil ihres Depots erben soll, interessiert sich dagegen nicht besonders für Geldanlage. Oma Petra hält deshalb an ihrem Wertpapiervermögen fest, obwohl sie sehr wahrscheinlich die Wertpapiere nie zum Lebensunterhalt wird brauchen müssen. Daher gäbe es für Petra eine wenig bekannte Lösung, um durch Schenkung an die Tochter das Depot steuerfrei vorzeitig an die nächste Generation zu übertragen und trotzdem weiter die Anlagestrategie zu bestimmen: Nießbrauch.

          Hanno Mußler
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Vielen kennen Nießbrauch bei Immobilien: Die ältere Generation verschenkt eine (vermietete) Wohnung, erhält aber weiter die Mieterträge. Ein solches Nutzungsrecht können sich Nießbraucher auch für andere verschenkte Vermögen wie Autos, Anteile an Unternehmen oder eben Wertpapiere lebenslang sichern. Nießbrauch mit Wertpapieren funktioniert dann so: In unserem Fall schenkt Petra ihrer Tochter Chiara das Depot, die Tochter wird also Eigentümerin der Wertpapiere, die hoffentlich wie in der Vergangenheit über die Jahre im Durchschnitt im Kurs steigen und vielleicht auch ab und zu durch eine Unternehmensabspaltung zusätzliche Aktien abwerfen. Oma Petra als Nießbraucherin erhält aber weiterhin die Erträge, also Zinsen, Dividenden und eventuell doch Veräußerungsgewinne, die mit den Wertpapieren jährlich erzielt werden. Damit lässt sich die eine oder andere Kreuzfahrt finanzieren.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Dem Sieg ordnet er alles übrige unter: Russlands Präsident Wladimir Putin bei einem Besuch auf dem Weltraumbahnhof Wostotschnyj in Ostsibirien im April 2022.

          Putins Demontage des Staates : Mobilmachung als Regierungsmethode

          Putins Perestroika: Russlands Herrscher hat den russischen Staat planmäßig auf seine autokratische Urgestalt zurückgebaut. Er verschiebt Grenzen und bedroht jeden, der mit ihm nicht einverstanden ist. Ein Gastbeitrag.
          Emmanuel Macron spricht 2020 per Videokonferenz mit Wladimir Putin (links). Zwei Jahre später sagt Putin dem Franzosen, er müsse sich fügen, ob es ihm gefalle oder nicht.

          Russlands Präsident : Wie Putin ausländischen Politikern droht

          Er wollte den georgischen Präsidenten „an den Eiern aufhängen“ und eine „Rakete“ auf die Downing Street abfeuern. Der diplomatische Ton von Wladimir Putin ist rau.
          Aktien können mehr als ein Regenschirm gegen die Stürme des Alters sein.

          Altersvorsorge : Diese Chancen bietet die Aktienrente

          Wie hoch Ihre heutige Rente sein könnte, wenn Sie die Rentenbeiträge von 45 Jahren an der Börse angelegt hätten, und warum Sie das Heft selbst in die Hand nehmen sollten.