https://www.faz.net/-gv6-8ms59

Agenda : Erste Wahrheiten aus Großbritannien

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Großbritannien legt die ersten Wachstumszahlen für die Zeit nach dem „Brexit“-Votum vor. Von der Deutschen Bank, VW, BASF, Google und Twitter gibt es Quartalszahlen.

          1 Min.

          Was Sie heute erwartet

          Großbritannien veröffentlicht die Zahlen zum Bruttoinlandsprodukt des dritten Quartals. Es sind die ersten Zahlen aus der Zeit nach dem „Brexit“-Votum.

          An sieben deutschen Flughäfen streiken die Flugbegleiter von Eurowings und Germanwings.

          Die Deutsche Bank legt Quartalszahlen vor, ebenso Volkswagen, Google (Alphabet Inc.) und Twitter.

          Die BASF legt ebenfalls Quartalszahlen vor und informiert über das Explosionsunglück vom 17.10.

          Ihr Ausblick auf den Tag: Kompakt und prägnant - und mit exklusiven Berichten unserer Korrespondenten. Abonnieren Sie den Newsletter „Agenda“.

          Apple stellt beim „Mac Event“ voraussichtlich neue Mac-Computer vor.

          Der Europäische Gerichtshof (EuGH) will über die Anzeigepflicht für importierte Feuerwerkskörper in Deutschland urteilen.

          In Frankfurt beginnt vor dem Oberlandesgericht die Neuaufnahme eines Anlegerschutzprozesses gegen die Deutsche Telekom. Der Bundesgerichtshof hatte 2014 eine Entscheidung teilweise aufgehoben und zurückverwiesen. Rund 17.000 Kleinanleger fordern Schadenersatz aus dem dritten Teil des Börsengangs im Jahr 2000.

          Die Nachrichten des Morgens

          Weil in Belgien weiter über das Abkommen gestritten wird, hat Kanadas Regierung die Reise zur Unterzeichnung am heutigen Donnerstag abgesagt. Prinzipiell halte man an dem Vertrag aber fest, heißt es.

          Nach dem Schlamassel mit dem brandgefährlichen Handy Galaxy Note 7 ist der Gewinn von Samsung eingebrochen. Nun soll ein Nachfahre des Firmengründers die Firma retten.

          Die britische Notenbank hat die heimischen Banken offenbar dazu aufgerufen, ihre Geschäftsbeziehungen zur Deutschen Bank offenzulegen. Anscheinend sieht sie das deutsche Kreditinstitut als Risikofaktor.

          Lesen Sie heute in der F.A.Z.

          Wohnblocks werden eingemauert und Bürgerwehren schaffen Ordnung: China kämpft gegen den Terror – und für die totale Überwachung.

          Die Autorin Dana Grigorcea endlich in ihrem Sehnsuchtsort angekommen: Zürich. Sie nimmt uns mit auf einen Spaziergang durch ihre Schweizer Oase.

          Dirk Nowitzki spielt seit 1998 in Dallas und hat dort mehr als 200 Profis kommen und gehen gesehen. Nun plant er seine Zukunft nach der NBA-Karriere.

          Gratis für Abonnenten in unserem E-Paper oder in F.A.Z. Plus

          Zum Schluss

          Stammt der teure Schäferhund-Welpe tatsächlich von dem preisgekrönten Rüden? Das Geschäft mit den Vaterschaftstests für Hunde brummt.

          Weitere Themen

          Wie stark wirken die EZB-Anleihekäufe?

          EZB-Streit : Wie stark wirken die EZB-Anleihekäufe?

          Die Bundesbank und die Commerzbank befassen sich in zwei Studien mit den Anleihekäufen der Europäischen Zentralbank – mitten im Streit um das kritische Urteil des Bundesverfassungsgerichts.

          Topmeldungen

          Höchste Genauigkeit: Ein chinesisches Vermessungsteam nimmt am Mittwoch Untersuchungen am Gipfel des Mount Everest vor.

          Erste Touren trotz Corona : 5G auf dem Mount Everest

          Chinesische Vermesser erreichen den Gipfel des Mount Everest – entlang der Aufstiegsroute haben sie 5G-Sendemasten installiert. Ungewiss ist, wie die Zukunft des Bergsteigens an den höchsten Gipfeln der Welt aussehen wird.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.