https://www.faz.net/-gv6-14ddq

Daimler : Abu Dhabi will Anteil an Daimler erhöhen

  • Aktualisiert am

NEW YORK, 16. November (Bloomberg). Aabar Investments, der Staatsfonds des Emirats Abu Dhabi, will die Beteiligung am deutschen Automobilkonzern Daimler von 9,1 Prozent auf 15 Prozent erhöhen. Das erklärte der Vorstandsvorsitzende von Aabar Khadem Abdulla Al-Qubaisi am Montag.

          1 Min.

          NEW YORK, 16. November (Bloomberg). Aabar Investments, der Staatsfonds des Emirats Abu Dhabi, will die Beteiligung am deutschen Automobilkonzern Daimler von 9,1 Prozent auf 15 Prozent erhöhen. Das erklärte der Vorstandsvorsitzende von Aabar Khadem Abdulla Al-Qubaisi am Montag. "Wir denken darüber nach, den Anteil auszubauen", sagte Al-Qubaisi. "Ich mag an Daimler, dass sie jedes Quartal mit neuen Ideen kommen. Deswegen werden wir auch jedes Quartal neue Deals mit ihnen abschließen." Wann der Daimler-Anteil der Araber erhöht werde, hänge allerdings vom Aktienkurs ab. "Viele haben uns kritisiert, dass wir zum falschen Zeitpunkt in die Autoindustrie investiert haben, aber finanziell hat es sich sehr gelohnt", sagte Al-Qubaisi. Seit dem Einstieg des Fonds vom Persischen Golf im März bei gut 20 Euro hat der Kurs mittlerweile auf 36 Euro zugelegt. Am Montag stieg der Kurs der Daimler-Aktien um gut 4 Prozent. Analysten werteten die Ankündigung der Anteilserhöhung positiv.

          Weitere Themen

          Der Dax und sein Dividenden-Trick

          Performance Index : Der Dax und sein Dividenden-Trick

          Im Vergleich zu internationalen Börsenindizes bläht sich der deutsche Leitindex optisch auf. Anleger sollten sich nicht täuschen lassen, obwohl Gewinnausschüttungen natürlich wichtiger Teil der Rendite sind.

          Topmeldungen

          Franziska Giffey: Möchte die Berliner mit dem Thema Innere Sicherheit überzeugen.

          Parteitag der Berliner SPD : Giffey will es wissen

          Auf dem ersten hybriden Parteitag der Berliner SPD wirbt die Bundesfamilienministerin für ihre Führungsrolle in der Hauptstadt. Zu ihrer Doktorarbeit sagt sie nichts. Nun kommt es darauf an, wie stark ihre Partei sie machen will.
          Ein AfD-Mitglied beim Landesparteitag der AfD Rheinland-Pfalz am vergangenen Wochenende

          Vor dem Parteitag : Die AfD trifft sich im Wunderland

          Rund 600 Delegierte wollen auf dem Gelände des einstigen Kernkraftwerks in Kalkar über ein Rentenkonzept debattieren – unter strikter Einhaltung der Maskenpflicht, sonst droht ein Abbruch.
          Torreiche Partie: Wolfsburg besiegt Bremen.

          5:3-Sieg gegen Bremen : Wolfsburg gewinnt packendes Nordduell

          Das Spiel zwischen Wolfsburg und Bremen entwickelt sich schnell zu einer turbulenten Partie. Beide Mannschaften liefern sich einen sehenswerten Schlagabtausch. Am Ende freuen sich die Wölfe über einen verdienten Jubiläumserfolg.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.