https://www.faz.net/-gqz-6q8cw

Rezension: Sachbuch : Wirtschaftsbücher: Neu auf dem Markt

  • Aktualisiert am

Wirtschaftsbücher

          1 Min.

          Wolfgang Grill/Hans Perczynski: Wirtschaftslehre des Kreditwesens. 32. Auflage, Verlag Max Gehlen, Bad Homburg 1998, 523 Seiten, 59,60 DM.

          Generationen angehender Bankkaufleute hatten ihn in den Händen - den Klassiker der Wirtschaftslehre des Kreditwesens. Das Lern- und Lehrbuch von Wolfgang Grill und Hans Perczynski gilt längst als Standardwerk für die kaufmännische Ausbildung von Bankkaufleuten. In der neuen Auflage wird die Neuordnung der Berufsausbildung berücksichtigt. Der Band überzeugt weiterhin durch die Praxisnähe. Eine Stärke ist die einfache Sprache und informative Gestaltung, wozu viele Abbildungen, Tabellen und Schaubilder beitragen. Der übersichtliche Text erleichtert zusammen mit einem umfangreichen Stichwortverzeichnis das Lesen und Nachschlagen. Nach wie vor konzentrieren sich die Verfasser im wesentlichen auf traditionelle Bankgeschäfte. Leider fehlen jedoch wichtige Themen im modernen Investmentbankgeschäft wie beispielsweise die Fusionsberatung von Unternehmen. Auch die zunehmende Tendenz zu Allfinanzkonzepten in der Finanzwirtschaft, die schon zu teilweise spektakulären Zusammenschlüssen von Banken und Versicherungen geführt haben, wird nicht gestreift. Dabei dürften aller Voraussicht nach immer mehr Bankkaufleute in ihrer künftigen Arbeitspraxis auch mit Versicherungsprodukten zu tun haben. hst.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Will Demut zeigen: Cem Özdemir

          Künftiger Minister im Gespräch : Können Sie das, Herr Özdemir?

          Bei den Grünen rumort es im linken Flügel. Landwirtschaftsminister wird nicht Fachmann Anton Hofreiter, sondern Cem Özdemir. Ein Gespräch über Grabenkämpfe, die Vielfalt der Gesellschaft und Ernährungstipps.
          Amerika wird gebraucht: Olaf Scholz in Washington

          Amerika im Koalitionsvertrag : Die NATO ist unverzichtbar

          Auch die Ampel-Koalition sieht die Vereinigten Staaten als Vormacht der NATO. Und SPD und Grüne sind beweglich: Jetzt sollen bewaffnete Drohnen kommen und die nukleare Teilhabe gesichert werden.
          Neue Beschränkungen sorgen für Durcheinander am Johannesburger Flughafen.

          Südafrika im Corona-Taumel : Tourismus-Schock durch Omikron

          Gerade hat die Hauptsaison begonnen, aber nun wurde Südafrika abermals zum Virusvariantengebiet erklärt. Die neue Variante Omikron wurde hier zuerst entdeckt. An den Flughäfen des Landes herrscht Unmut.
          Wollen „Fortschritt wagen“: Christian Lindner, Olaf Scholz, Annalena Baerbock und Robert Habeck bei der Vorstellung des Koalitionsvertrags in Berlin.

          SPD, Grüne und FDP : Ampel auf Fortschritt

          Ein „Bündnis für Freiheit, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit“? SPD, Grüne und FDP überhöhen ihr Programm zu einem Großprojekt der ökonomischen Modernisierung. Wenn das mal gut geht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.