https://www.faz.net/-gqz-nzve

: Wirtschaftsbücher: Neu auf dem Markt

  • Aktualisiert am

Dirk Holtbrügge (Herausgeber): Die Internationalisierung von kleinen und mittleren Unternehmungen. Ibidem-Verlag, Stuttgart 2003, 213 Seiten, 29,90 Euro.Wer das Wort Globalisierung hört, denkt meist reflexartig an multinationale Großunternehmen. Daß diese ideologisch geprägte Denkschablone nicht ...

          Dirk Holtbrügge (Herausgeber): Die Internationalisierung von kleinen und mittleren Unternehmungen. Ibidem-Verlag, Stuttgart 2003, 213 Seiten, 29,90 Euro.

          Wer das Wort Globalisierung hört, denkt meist reflexartig an multinationale Großunternehmen. Daß diese ideologisch geprägte Denkschablone nicht die ganze Wahrheit erfaßt, zeigt der von Dirk Holzbrügge (Universität Erlangen-Nürnberg) herausgegebene Band. Der Trend, daß sich auch kleine und mittlere Unternehmen immer mehr internationalisieren, nimmt in der vergangenen Zeit zu. Die Autoren analysieren diesen Vorgang strikt wissenschaftlich in seinen verschiedensten Aspekten, so die Rolle internationaler Kooperationen und strategischer Allianzen oder die Rolle von kulturellen und ethischen Folgen einer Unternehmensinternationalisierung. Besonderes Augenmerk gilt den neuen "born globals" - kleineren Unternehmen, die, meist auf neue Technologien gestützt, von vornherein international konzipiert sind. Alles in allem bietet das Buch interessante Einblicke in ein vernachlässigtes Thema.

          DETMAR DOERING

          Weitere Themen

          Alles gar nicht so gemeint

          Politik und Pop : Alles gar nicht so gemeint

          In der Popmusik sind immer schon politische und soziale Konflikte ausgehandelt worden. Derzeit geschieht das aber härter denn je. Zwei neue Bücher ergründen, warum das so ist.

          Topmeldungen

          2007 sitzt Kanzlerin Angela Merkel von dem Eqi Gletscher in Dänemark – heute ist der Klimawandel eine ihrer größten Herausforderungen. (Archivbild)

          Klimapolitik der CDU : Die größte Baustelle der Merkel-Ära

          Die CDU will endlich den gordischen Klima-Knoten durchschlagen. Es wäre aber schon viel gewonnen, wenn der Preis auf Kohlendioxid nicht so endet wie die Energiewende.

          Brexit-Treffen : Johnson blitzt bei Juncker ab

          Der britische Premierminister Johnson hatte Zuversicht verbreitet, doch seine Gespräche mit Kommissionschef Juncker blieben ohne konkretes Ergebnis. Das erste Treffen zwischen den beiden Politikern findet ein kurioses Ende.
          Samstagabend in Lampedusa: 82 Gerettete wurden an Land gebracht

          Italien und die Seenotrettung : Vorübergehend berechenbar

          Die neue Regierung in Italien dreht im Streit über private Seenotretter bei. Doch das Grundproblem des Dubliner Übereinkommens bleibt bestehen. Regierungschef Conte verlangt Reformen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.