https://www.faz.net/-gqz-6q799

Rezension: Sachbuch : Neu auf dem Markt

  • Aktualisiert am

          Holger Schmidt: Internationale Verteilungswirkungen des Klimaschutzes. Eine Simulation der Verteilungswirkungen möglicher Klimaschutz-Abkommen und deren mögliche Auswirkungen auf das Ergebnis der Klimaverhandlungen. Verlag Dr. Kovac, Hamburg 1997, 260 Seiten, 128 DM.

          Seit 1995 steht fest, daß der Mensch mit der Kohle-, Erdöl- und Erdgasverbrennung und der Vernichtung der Wälder das Klima ändert. Trotz dieser Erkenntnis stagnieren die Klima-Verhandlungen. Der Grund liegt in den unterschiedlichen Energie- und Emissionsstrukturen der Länder, die bei jedem Klimaschutz-Abkommen gravierende Verteilungswirkungen hervorrufen. Aufbauend auf einem umfangreichen Datensatz über Kohlendioxyd-Emissionen, Energie- und Handelsstrukturen für 34 Länder, simuliert Holger Schmidt, Mitglied der Wirtschaftsredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, die Verteilungswirkungen für denkbare Verhandlungskonstellationen und ermittelt die Gewinner und Verlierer. Die Ergebnisse münden in einem Klimaprofil für jedes betrachtete Land, aus dem sich Rückschlüsse über das Verhalten der Staaten bei den Klimaverhandlungen ziehen lassen. re.

          Weitere Themen

          Niemals geht man so ganz Video-Seite öffnen

          Filmkritik „Avengers: Endgame“ : Niemals geht man so ganz

          Nach 11 Jahren und 22 Filmen findet das Marvel Cinematic Universe vorerst sein Ende. In „Avengers: Endgame“ gibt sich die Superhelden-Riege ein letztes Mal die Klinke in die Hand. Dietmar Dath hat den Film bereits gesehen.

          Cliff Barnes aus „Dallas“ ist tot

          Ken Kercheval : Cliff Barnes aus „Dallas“ ist tot

          Der ewige Gegenspieler von J.R. Ewing ist tot: „Cliff Barnes“-Darsteller Ken Kercheval starb mit 83 Jahren. Eine der erfolgreichsten Serien aller Zeiten wäre ohne seine Rolle nicht denkbar gewesen.

          Topmeldungen

          Die Faust geballt, der Blick geht nach Berlin: Robert Lewandowski zieht mit dem FC Bayern ins DFB-Pokalfinale ein.

          Furioses 3:2 in Bremen : FC Bayern nach Spektakel im Pokalfinale

          Die Münchener führen im Halbfinale des DFB-Pokals lange, dann trifft Werder Bremen binnen weniger Sekunden gleich zwei Mal. Doch am Ende jubelt trotzdem der FC Bayern – Trainer Kovac stellt zudem eine beeindruckende Bestmarke auf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.