https://www.faz.net/-gqz-6qdvr

Rezension: Sachbuch : Wirtschaftsbücher: Neu auf dem Markt

  • Aktualisiert am

Gerfried Brandstetter: Euro-Abc. Lexikon der wichtigsten EU-Abkürzungen und Initialwörter. Wirtschaftsverlag Carl Ueberreuter, Wien 1995, 208 Seiten, 39,80 DM.

          1 Min.

          Gerfried Brandstetter: Euro-Abc. Lexikon der wichtigsten EU-Abkürzungen und Initialwörter. Wirtschaftsverlag Carl Ueberreuter, Wien 1995, 208 Seiten, 39,80 DM.

          Wer nicht weiß, was Qams bedeutet oder Pulsar oder Abel oder Arion, dem kann jetzt geholfen werden. Der Österreicher Gerfried Brandstetter, EU-Experte und Leiter des Wissenschaftsreferats der Salzburger Landesregierung, hat in seinem Buch "Euro-Abc" die wichtigsten Abkürzungen und Initialwörter aus dem Alltag der Europäischen Union in normales Deutsch übertragen und erläutert. Achthundertfünfzig Positionen zählt der Band - aus der Politik, der Wirtschaft, dem Recht, der Verwaltung und der Wissenschaft. Die Chiffren reichen von AASM über Erasmus und Jopp bis zu Rosames, Ugal und Zele. Alle Abkürzungen und Akronyme finden in der Union und in der Literatur, die sich auf die Union bezieht, tatsächlich Verwendung. Dem alphabetisch geordneten Abkürzungs- und Initialwörterverzeichnis folgen eine Literaturauswahl, ein Sachwortregister (von Abfall über Hochauflösendes Fernsehen bis Zuckerindustrie) sowie ein Glossar. In dem Glossar werden häufig gebrauchte EU-egriffe wie Assoziierung, Entschließung, Konvergenzkriterien, Lomé-Abkommen, Subsidiarität oder Zielgebiete kurz beschrieben. Do.

          Clodwig Kapferer: Zur Geschichte der deutschen Marktforschung. Aufzeichnungen eines Mannes, der dabei war. Verlag Marketing Journal, Hamburg 1994, 192 Seiten, 26,80 DM.

          Clodwig Kapferer beschreibt in diesem Buch, sehr personenbezogen, die Entwicklung der Marktforschung in Deutschland seit den zwanziger Jahren. Ältere Leser werden sich bei den Namen Wilhelm Vershofen, Ludwig Erhard (er war Mitbegründer des ersten deutschen Marktforschungsinstituts), Georg Bergler oder Erich Schäfer schnell erinnern, jüngere Leser werden überrascht sein, daß der Motiv-und Verhaltensforschung schon vor dem Zweiten Weltkrieg das Interesse gegolten hat. geg.

          Weitere Themen

          Tortenkunst mal anders Video-Seite öffnen

          „The Bakeking“ : Tortenkunst mal anders

          Eine Schimpansentorte in Lebensgröße - das ist die neue Kreation von Ben Cullen, der als „The Bakeking“ mit seinen Backkreationen begeistert. Auf der „Cake International“ trifft er die besten Tortenkünstler der Welt.

          Das Leben, das sie nicht wollte

          „Tatort“ aus Ludwigshafen : Das Leben, das sie nicht wollte

          Im neuen „Tatort“ feiert Ulrike Folkerts dreißigjähriges Dienstjubiläum als Kommissarin Lena Odenthal. Es verschlägt sie in die Westpfalz, wo sie einen alten Bekannten trifft. Gut enden kann das nicht.

          Topmeldungen

          Formel 1 in Brasilien : Ferrari flucht

          Verrücktes Finale beim Formel-1-Rennen in São Paulo: Die beiden Ferrari-Piloten schießen sich gegenseitig ab und scheiden nach der Kollision aus. Der Zoff der Stallrivalen bei der Scuderia eskaliert endgültig.
          Bleibt mehr Geld von der Betriebsrente?

          Betriebsrenten : Zusatzrente vom Chef

          Die Regierung macht Betriebsrenten attraktiver: Künftig werden weniger Krankenkassenbeiträge fällig. Vier Millionen Rentner dürfen sich freuen. Und was ist mit dem Rest?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.