https://www.faz.net/-gqz-9jw2o

Russlands Zukunft : Ein Land, ein Volk – ein Putin

  • -Aktualisiert am

Wladimir Putin und Wladislaw Surkow beim Ukraine-Gipfel im Bundeskanzleramt, 2016. Bild: dpa

Lange Zeit war Wladislaw Surkow in Putins Apparat für die Innenpolitik zuständig – und galt als Meister der Intrige. Dann kamen Probleme. Jetzt hat er einen Text darüber geschrieben, wie er die Zukunft Russlands sieht

          2 Min.

          Russlands vermeintlicher Chefideologe Wladislaw Surkow hat ein Manifest der neuen russischen Staatlichkeit geschrieben, in dem er ein hundertjähriges Reich Putins ausruft. Der Text trägt den Titel „Putins langer Staat“, und es tut richtig weh, ihn zu lesen.

          „Fremdländische Politiker behaupten, Russland mische sich in Wahlen und Referenden auf dem ganzen Planeten ein. Tatsächlich ist die Sache noch ernster: Russland mischt sich in ihr Gehirn ein, und sie wissen nicht, was sie mit ihrem eigenen veränderten Bewusstsein anfangen sollen.“ Es ist keine leichte Aufgabe, einen ausufernden Text wie diesen zusammenzufassen. Geschrieben ist er in einer blumigen Sprache, die man sonst aus Schriften russischer Möchtegerngeostrategen kennt, so schreiben der Vordenker der Neuen Rechten, Alexander Dugin, und der für seine sprachliche Inkontinenz bekannte ultranationalistische Romancier Alexander Prochanow, beide sehr beliebt im Kreml.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Bild, das um die Welt ging: Wassermassen bahnen sich am 16. Juli ihren Weg durch den Erftstädter Stadtteil Blessem.

          Flutopfer in Erftstadt : Bangen an der Abbruchkante

          In Blessem sind die Bewohner nach der Flutkatastrophe noch immer mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Viele stehen vor dem Nichts und fürchten: Was ist, wenn man uns Flutopfer vergisst?

          Flutwarnung in Ahrweiler : Warum wurde nicht evakuiert?

          Menschenleben hätten gerettet werden können, wenn die Verantwortlichen im Kreis Ahrweiler früher gehandelt hätten. Der rheinland-pfälzische Innenminister verspricht, den Katastrophen-Abend aufzuklären.
          Die Altersstruktur der Bevölkerung hat starke Auswirkungen auf das Rentensystem.

          Wahlkampf : Land der Verdränger

          Politik und Wähler leugnen kollektiv die Fakten. Ändert sich nichts daran, hat das immense Kosten für uns alle. Das gilt für Extremwetterereignisse – aber auch für die Rentenpolitik.