https://www.faz.net/-gqz-a31r0

Seenlandschaft in der Lausitz : Wie Deutschlands größter künstlicher See entsteht

  • -Aktualisiert am

Extravagante Grabstätte: Blick auf eine der zwei kolossalen Erdpyramiden im Pückler-Park Branitz. Bild: Andreas Franke

Von der Braunkohlegrube zum Naherholungsgebiet: Die Lausitz und Cottbus entwerfen ihre Zukunft im Geist des genialen Abenteurers Fürst Pückler-Muskau. Innerhalb von wenigen Jahren soll hier Außergewöhnliches geschehen.

          6 Min.

          Im Osten von Cottbus entsteht ein Ostsee. Eine Fläche von knapp zweitausend Hektar wird dort mit Wasser geflutet. Von einem hohen Aussichtsturm kann man den Blick kilometerweit über das weite Land schweifen lassen, sieht gewaltige Krater und riesige Sandflächen, die langsam abrutschen. Das hier war einmal eine der größten Kohlegruben des Landes. Seit 1981 wurden 220 Millionen Tonnen Braunkohle gefördert, nicht zuletzt, um die Energieversorgung Berlins zu sichern.

          Als Ende 2015 nach langem politischen Ringen der Kohleausstieg beschlossen wurde, suchte man nach Möglichkeiten, den ökonomischen, aber eben auch symbolischen Verlust in der Region aufzufangen. Der Blick ging nach Sachsen, in den Umkreis von Leipzig, wo ähnliche Unternehmungen schon geglückt sind. Ehemalige Abraumhalden haben sich dort in beliebte Seeanlagen verwandelt, mit Surfschulen, Fischrestaurants und kleinem Yachthafen. Das soll auch vor den Toren von Cottbus geschehen, durch die innovative Seegestaltung soll sich eine ganze Stadt nach Osten, hin zum Wasser drehen. Seit letztem Jahr wird die gigantische Fläche mit Grundwasser und Strömen aus der nahebei fließenden Spree geflutet.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Was hat Wladimir Putin in der Ukraine vor?

          Ukraine-Krise : Russlands wunde Punkte

          Neue westliche Sanktionen könnten Russland hart treffen – aber auch in Ländern wie Deutschland Schaden anrichten, das von russischem Gas abhängig ist.
          Format mit Zukunft? Russlands Präsident Wladimir Putin und Amerikas Präsident Joe Biden

          Videoschalte mit Joe Biden : Ein Gespräch ganz nach Putins Geschmack

          Putins außenpolitischer Berater lobt Joe Biden. Im Gespräch der zwei Präsidenten sei sogar Platz für Komplimente und Witze gewesen. Der Kreml stellt nun einen Dialog mit Washington über Russlands „rote Linien“ in Aussicht.