https://www.faz.net/-gqz-9eemr

Ronan Farrow bei der Oscar-Party der „Vanity Fair“ im März Bild: Picture-Alliance

Wer ist Ronan Farrow? : Der Aufdecker

  • -Aktualisiert am

Wer sich mit Ronan Farrow einlässt, hat besser keine Leichen im Keller: Der Reporter hat nicht nur die Weinstein-Geschichte ins Rollen gebracht.

          5 Min.

          Im Sommer 2016 will der Reporter einen Mann entlarven, dessen Verbrechen offene Geheimnisse sind. Abdul Rashid Dostum ist Vizepräsident Afghanistans und steht der amerikanischen Presse nicht gerade freundlich gegenüber. Ein ganzes Jahr dauert es, bis der Reporter zu General Dostum vorgelassen werden soll. Mehrmals schickt Dostum, der usbekischen Minderheit in Afghanistan angehörend, seine Getreuen in die Vereinigten Staaten, um Vorgespräche mit dem Journalisten zu führen. Dann endlich der Anruf: Er solle am nächsten Tag nach Kabul fliegen, der General werde ihn empfangen. Eilig sagt der Reporter seine Teilnahme an einer Hochzeit ab und reist nach Afghanistan. Als er dort ankommt, informiert ihn ein Berater Dostums, dass er sich nicht mit ihm treffen könne. Der General sei erkältet.

          Man muss Ronan Farrow nicht kennen, um mit seiner Arbeit vertraut zu sein, so, wie einem die Namen Bob Woodward und Carl Bernstein nichts sagen müssen, um zu wissen, was Watergate war. Die Geschichte transzendiert die Berichterstattung. Vor einem Jahr veröffentlichte Farrow im „New Yorker“ ein Investigativstück, in dem dreizehn Frauen den Filmproduzenten Harvey Weinstein der sexuellen Bedrängung beschuldigten, drei davon sogar der Vergewaltigung. Tage zuvor hatte die „New York Times“ erstmals Vorwürfe gegen Weinstein publik gemacht. Die Welle der Entrüstung – auch hier hatte man es, zumindest in Hollywood, mit offenen Geheimnissen zu tun –, entlud sich für alle spürbar in der MeToo-Bewegung. Farrow, dreißig Jahre alt, bekam den Pulitzer-Preis.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Impfzentrum in Gera, aufgenommen Mitte März.

          Beschämende Impfbilanz : Das Haus, das Verrückte macht

          Die deutsche Impfbilanz ist beschämend, die Kampagne kommt viel langsamer voran als es nötig wäre. Aber die Politiker stört ihr Unvermögen offenbar noch nicht einmal. Darin liegt der eigentliche Affront.

          Champions-League-Aus in Paris : Das Ende einer Münchner Ära

          Der FC Bayern erlebte 2020 sein erfolgreichstes Fußballjahr. Nach dem Aus in der Champions League fühlt es sich an, als würde eine besondere Zeit nun enden. Das liegt aber nicht am wahrscheinlichen Abgang von Hansi Flick.