https://www.faz.net/-gqz-7oe13
 

Venedig : Touristen raus!

  • -Aktualisiert am

Touristen auf dem Markusplatz Bild: AP

Asterixdorf in der Lagune: Eine Insel vor dem Lido soll für Reisende verboten und nur den Venezianern vorbehalten sein.

          Weil der italienische Staat dringend Geld braucht, stehen zurzeit sogar kleine Inseln in der Lagune von Venedig zum Verkauf. Das Eiland Sacca Sessola wurde schon dem Marriott-Hotelkonzern übereignet; dort entsteht gerade – ähnlich wie auf der benachbarten Insel San Clemente – ein Luxus- und Spa-Resort mit 266 Zimmern. Dasselbe Schicksal steht der Insel Santo Spirito noch bevor. Und die einstige Müll-Insel Sacca San Biagio, auf der noch die Ruine einer Verbrennungsanlage thront, soll sogar zum Vergnügungspark „Veniceland“ mit Riesenrad, Karussells, Kino und historischem Freilichtmuseum ausgebaut werden.

          Am 6.Mai endet nun die Frist zur Erbpacht-Ersteigerung des Inselchens Poveglia, das idyllisch, aber seit 1979 komplett verlassen vor dem Lido liegt. Auch diese Immobilie von fünfundsiebzigtausend Quadratmetern mit Anlegern, Grünflächen und einer achteckigen Festung, die einst als Quarantänestation, Hospital und Altersheim diente, wäre ideal für touristische Nutzung in großem Stil, doch genau davon haben viele Venezianer genug. Zwar lebt die Stadt weitgehend vom Tourismus, doch die Lasten durch die vielen tausend Kreuzfahrtgäste, Tageskunden von den umliegenden Stränden und Billig-Gruppenreisen müssen immer stärker die genervten Bewohner tragen, während das Geld aufs Festland zu den Investoren abfließt.

          Im Auge des touristischen Orkans

          Um ein Zeichen gegen die hemmungslose Kommerzialisierung ihrer Heimatstadt zu setzen, hat sich eine Bürgerinitiative gegründet. Die Mitglieder wollen die zwanzigtausend Euro Grundpreis für die Insel Poveglia aufbringen und dort einen Freizeitpark der entgegengesetzten Art errichten: ein Venedig ohne Hotels und ohne Touristenboote, eine nostalgische Idylle, auf der keine Reisenden, sondern nur Venezianer wohnen und dort so abgeschieden leben, wie man das in der Reststadt nicht mehr kann.

          Über die Details dieses Asterixdorfes in der Lagune hüllen sich die Initiatoren noch in Schweigen. Doch wird sich die gemeinnützige Utopie im Auge des touristischen Orkans verwirklichen lassen? Man kann sich vorstellen, dass ein Poveglia ohne Touristen am Ende vor allem eines wäre: die größte touristische Attraktion von ganz Venedig.

          Topmeldungen

          IS-Heimkehrer : Rückkehr aus dem Kalifat

          In den kurdischen Gefangenenlagern sind viele ehemalige Kämpfer des IS aus Deutschland. Sollen Sie jetzt zurückkommen?

          Karl Lagerfeld : Der letzte Modeschöpfer

          Karl Lagerfeld, der das Erbe von Coco Chanel neu belebte, ist gestorben. Er war ein ganz anderer Typ als die selbstquälerischen Modekünstler, die sich gerade so mit ihrer Mode ausdrücken können, aber meist nicht mit ihren Worten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.